Generalversammlung des Männervereins

GV maennerverein01„Ziel erkannt – Kraft gespannt – Mutig voran – Herz obenan“ Mit diesem Gründungsspruch ging vor 65 Jahren der Katholische Männerverein in der Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer an die Arbeit. Es war Pfarrer Franz Seraph Arnold, der die Initiative der Wiedergründung ergriff. Heute sind es 94 Mitglieder, ein Ehrenvorsitzender und drei Ehrenmitglieder. Sie alle ziehen an einem Strang und leisten entscheidende Beiträge für das aktive kirchliche und gesellschaftliche Leben.


Mit dieser Feststellung wartete Vorsitzender Hans Eismann in der Jahreshauptversammlung am Sonntag im Gasthaus „Weißes Rößl“ auf. Freude kehrte über die Anwesenheit von Präses, Pfarrer Max Früchtl, Ehrenvorsitzenden Helmut Weig und den Ehrenmitgliedern Anton Eismann, Hans Landgraf, Fred Lehner und Bürgermeister Günter Stich, ein.
Ein stilles Gedenken galt den in den Berichtsjahren 2017/2018 den verstorbenen sechs Mitgliedern. Breit angelegt der Rückblick des Vorsitzenden über die Arbeit und den Veranstaltungen in den beiden Berichtsjahren. Meist waren es wiederkehrende kirchliche Ereignisse an denen der Männerverein aktiv mitwirkte. Das bezog sich auf den Kreuzweg am Nikolausberg, die Altkleidersammlungen, der Mitgestaltung der Fronleichnams- und Pfarrfeste, Tagesausflüge und Betriebsbesichtigungen, Maiandachten und Anbetungstage. Verabschiedet wurde Pfarrer Thomas Richthammer und der neue Präses, Pfarrer Max Früchtl wurde feierlich in sein Amt eingeführt. Gut angekommen ist wieder die Josefifeier, wie überhaupt das gesellschaftliche Miteinander eine Stärkung erfahren hat. Aktive Arbeit leisteten Mitglieder des Männervereins, allen voran Ehrenvorsitzender Helmut Weig, bei der Sanierung des Herz-Jesu-Hauses, was Hans Eismann lobend herausstellte. Noch müsse daran weiter gearbeitet werden, doch man sei zuversichtlich, dass es im nächsten Jahr zum „Haus der Begegnung“, wie es sich Pfarrer Früchtl wünscht, kommen wird. „Wir haben unsere gesteckten Ziele erreicht und können mit unserer Arbeit mehr als zufrieden sein“, hielt Vorsitzender Eismann abschließend mit dem Dank an seine Vorstands- und Ausschussmitglieder, an alle freiwilligen Helfer und Gönner des Männervereins fest.
Für den verhinderten Hauptkassier Gottfried Stadlbauer erstattete der Vorsitzende den Kassenbericht für die beiden Berichtsjahre. Der Verein steht auf gesundem Boden. Die Spendenbeiträge an die Kirchengemeinde können sich sehen lassen. Der Verein lebt von einem bescheidenen Guthaben. Die sauber und gewissenhaft geführten Kassengeschäfte bestätigte Revisor Josef Rosner.
Noch vor der Entlastung der Vorstandschaft und des Ausschusses zollte Ehrenmitglied und Wahlleiter Fred Lehner der Vorstandschaft für ihren beachtenswerten Einsatz in allen Bereichen der Kirchengemeinde hohen Respekt. Während die bisherige Vorstandschaft mit Hans Eismann (1. Vorsitzender), Martin Landgraf (2. Vorsitzender), Gottfried Stadlbauer (Kassier) und Berthold Pschierer (Schriftführer) das einstimmige Vertrauen erhielt, gab es bei der Besetzung des Ausschusses Veränderungen. Gewählt wurden Thaddäus Brauner, Karl Kraus, Lothar Kurz, Herbert Riedl und Bernhard Schedl. Als Revisoren fungieren Josef Rosner und Josef Schaller.
Als „Leuchttürme in der Männergemeinschaft“ bezeichnete Vorsitzender Hans Eismann die beiden Ehrenmitglieder Anton Eismann und Hans Landgraf. Sie durften aus der Hand des Vorsitzenden für ihre jeweils 60-jährige treue zum Männerverein Ehrenurkunde und Präsent in Empfang nehmen. Für 40-jährige Treue wurde Kassier Gottfried Stadlbauer ausgezeichnet und Wolfgang Käs erhielt die Ehrenurkunde für seine 20-jährige Mitgliedschaft. „Ihr seid ein Segen für unsere Pfarrei“, lobte Präses, Pfarrer Max Früchtl, der die aktive Mitarbeit im kirchlichen Leben mit einem aus dem Herzen kommendes Vergelt’s würdigte. Mit Kirchenpfleger Josef Rosner war sich Pfarrer Früchtl einig, dass anstehende Projekte, vor allem die Sanierung der St. Nikolauskirche, Schritt für Schritt angegangen werden müssen. Dafür baten beide um Verständnis. Eine innige Bitte gab es abschließend durch Vorsitzenden Hans Eismann: Die Männergemeinschaft möge aus weiterhin treu zusammenstehen und ihm den Rücken für die Erfüllung der Aufgaben stärken.

BILDERGALERIE

  • GV_maennerverein01
  • GV_maennerverein02

Simple Image Gallery Extended

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de