Verabschiedung von Pastoralreferentin Eva Bräuer

Verfasst am . Veröffentlicht in Berichte des Jahres 2007

"Wir wollen und können es nicht verstehen, doch wir müssen Abschied nehmen. Für die Kirchengemeinde St. Johannes ist der Weggang von Pastoralreferentin Eva Bräuer ein schwerer Verlust", bekannte Pfarrer Norbert Große im Choramt am Sonntag gegenüber den vielen Gläubigen.

Die 39-jährige Diplomtheologin kam im Herbst 2004 nach Floß und hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes eingelebt. Ihre reiche Lebens- und Berufserfahrung übertrug sie an alle kirchlichen Gruppen und Organisationen der Pfarrgemeinde, denen sie stets eine freundliche, hilfsbereite und aufgeschlossene Mitarbeiterin war.

Die Flosser Stelle wurde aufgrund des diözesanen Pastoralplans gestrichen. Weil nach dem Weggang von Pfarrer Alfons Kaufmann aus der Nachbarpfarrei Flossenbürg eine Neubesetzung erfolgt, soll die Flosser Pfarrei durch die Mitarbeit einer Pastoralreferentin nicht überbesetzt sein, heißt es in der Begründung aus Regensburg.

Die konstruktive Mitarbeit von Eva Bräuer drückte sie im Pfarrgemeinderat und im Liturgiekreis, bei der Gestaltung der Ehejubiläumsfeiern und der Brautleutetage, für die liturgischen Dienste als Lektorin und Kommunionhelferin, für den nicht immer leichten Schuldienst, für die außerschulische Kommunionvorbereitung und zuletzt für die arbeitsintensive Organisation der Firmvorbereitung aus, lobte Pfarrer Große. Vielfältige Dienste waren es im Führungskreis der CAJ-Gruppe. Pfarrer Große wünschte der Pastoralreferentin für ihre neue Aufgabe in Neustadt/WN alles Gute und Gottes Segen.

Die Kinder der Kinderkirche verabschiedeten Eva Bräuer mit den von Theresia Stadlbauer (Gitarre) begleiteten Lied "Dir vertrau ich mich an". Eine mit Blumen dekorierte Kerze war das Geschenk der Kinder.

"Uns fehlt etwas. Und das Etwas bist du, liebe Eva." Mit herzlichen Worten, einem Blumengruß und mit einem Vergelt's Gott für die menschliche Art, die anzog und faszinierte, sagte Stefanie Gollwitzer für die CAJ-Gruppe auf Wiedersehen. Als Sprecherin des Pfarrgemeinderates bekannte Hermi Brauner, dass die Zeit mit Eva Bräuer sehr schön und freundschaftlich war. Ein Blumenpräsent und ein Gutschein waren der Dank der Pfarrgemeinde für eine dreijährige, vertrauensvolle und auch erfolgreiche Zusammenarbeit.

"Ich konnte mich entfalten und habe mein Bestes gegeben. Floß werde ich missen", bekannte die scheidende Pastoralreferentin. Sie sagte allen lieben Flossern ganz bewusst ein "Auf Wiedersehen". Der Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich gestaltete das Choramt und verabschiedete Eva Bräuer sich mit Irischen Segenswünschen:"Bis wir uns mal Wiedersehen, halte Gott dich fest in deiner Hand".

Text und Bilder von Fred Lehner

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://pfarrei-floss.de/images/imgs_news/2007/240_verabschiedung_braeuer

Drucken