Allerheiligen und Gedenken der Toten

allerheiligen03Mit einer Gebetsandacht in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer und mit anschließendem Friedhofgang mit Weihe und Segnung der Gräber, feierten die Gläubigen Allerheiligen.


Die Besonderheit war die musikalische Gestaltung der Andachten durch den Evangelischen Posaunenchor unter Leitung von Wolfgang Lang.
Eingeleitet wurde die Andacht in der Kirche mit dem Lied „Wir sind nur Gast auf Erden“. Pfarrer Max Früchtl hatte in seiner Begrüßung und anschließender Predigt herausgestellt, dass uns die Allerheiligen den Weg zur ewigen Wohnung aufzeigen. Lektor Franz Seiz sprach die Fürbitten, während die Gläubigen „Das ist der Tag, den Gott gemacht“ sangen.
Pfarrer Früchtl gedachte der 29 verstorbenen Mitchristen des abgelaufenen Jahres. Christus spricht: „Ich bin die Tür des ewigen Lebens“. Eindrucksvoll die Choralvorträge durch den Posaunenchor „Meine Zeit steht in deinen Händen“ und „Ich bete an, die Macht der Liebe“. Die Andacht auf dem Friedhof endete mit den den Fürbitten und der Gräbersegnung durch Pfarrer Früchtl.

BILDERGALERIE

  • allerheiligen01
  • allerheiligen02
  • allerheiligen03

Simple Image Gallery Extended

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de