Erstes Treffen des Seniorenkreises

seniorenkreis2„Wir haben ein überaus erfolgreiches Jahr hinter uns. Gelebte Freundschaft, ein gutes Miteinander und viele Informationen über Geschichtliches und Aktuelles prägten die letzten zwölf Monate. So könne es weitergehen.“
Mit dieser Feststellung wartete Leiterin Marlene Noetzel vom Katholischen Seniorenkreis in der ersten Zusammenkunft des Jahres am letzten Donnerstag im Pfarrheim St. Josef auf. Stammgäste, wie Präses, Pfarrer Max Früchtl und Bürgermeister a. D. Fred Lehner hatten sich eingefunden.


Marlene Noetzel streifte nach ihren guten Neujahrswünschen das abgelaufene Jahr und brachte die Veranstaltungsreihe Monat für Monat in Erinnerung. Allein der unerwartet gute Zuspruch bei allen Veranstaltungen zeige, dass das Team des Seniorenkreises den richtigen Weg eingeschlagen hat. Es ist auch erstaunlich, mit wie viel neuen Ideen Marlene Noetzel und ihr Team aufwarten. Alles hat Hand und Fuß, ist gewissenhaft vorbereitet und organisiert. Immer wieder ruft die Gestaltung des Bühnenbildes mit geschmackvoller Dekoration Erstaunen und Freude bei den Senioren hervor. Sehen lassen können sich die Spendenbeträge. Obwohl keine Gelder für Kaffee und Kuchen kassiert werden, war es möglich, der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer eine Spende zu übergeben. Leiterin Marlene Noetzel und ihr Team hatten Freude, Präses, Pfarrer Max Früchtl, einen ansehnlichen Spendenbetrag zum Jahresbeginn übergeben zu können. Der sichtlich überraschte Pfarrer hatte viel Lob und Dank für die Spende parat.
In seinem Gruß- und Dankeswort hob er das christliche Miteinander im Seniorenkreis hervor. Er freue sich, dass das Team unter Leiterin Marlene Noetzel so gut ankomme. Besser könne es nicht sein, meinte Präses Früchtl, der dem Seniorenkreis weiterhin viel Freude in der Gemeinsamkeit wünschte.
Nach all den offiziellen Gegebenheiten war Gesellschaft beim Kaffeetrinken Trumpf. Dann hatten sich geschickte Hände beim Ausbuttern an die Arbeit gemacht. Derweil wurden in der Küche heiße Kartoffeln gekocht und Quark zubereitet. Zu einer frischen Butter darf auch frisches Brot nicht fehlen, und das gab es. Genüsslich speisten die Senioren Butter, Quark und Brot bei einem Schluck Bier und ließen die frühere, gute alte Zeit geradezu hochleben. Ein Nachmittag voller Freude und Unterhaltung dazu mit viel Lob und Dank an Leiterin Marlene Noetzel und ihrem Team.

BILDERGALERIE

  • seniorenkreis1
  • seniorenkreis2
  • seniorenkreis3

Simple Image Gallery Extended

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de