Pfarrbrief Ausgabe 7 (2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Pfarrgemeinde!

Zum 01. September 2017 hat mit der Hochwürdige Herr Diözesanbischof die Pfarrei Floss St. Johannes der Täufer anvertraut. Ich bin überaus dankbar dafür und komme mit großer Freude. Schon auf diesem Wege Ihnen allen ein ganz herzliches Grüß GOTT.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wen es interessiert, hier etwas aus meinem Lebenslauf. Am 16. Februar 1954 wurde ich in Cham geboren. Aufgewachsen bin ich in Schachendorf, zusammen mit meinen beiden Brüdern. Dieses Dorf gehört nun zu Cham St. Jakob und damals zur  Expositurgemeinde Vilzing St. Laurentius. Dort bin ich in die Schule gegangen, 8 Jahre lang. Danach habe ich eine Lehre als Bürokaufmann angefangen, das war 1968. In diesem Jahr starb unsere Mutter. Später hat dann unser Vater wieder geheiratet und wir bekamen drei Schwestern. 1971 konnte ich meine Berufsausbildung abschließen und bin dann in die Abschlussklasse der Berufsaufbauschule gewechselt. Im darauf folgenden Jahr besuchte ich die 12. Klasse der Staatlichen Fachoberschule in Cham und erwarb das Fachabitur. Dann kam die Bundeswehr, im Juli 1973 wurde ich einberufen. Über 2 Jahre lang war ich Soldat und bin als Leutnant aus dem Sanitätsdienst ausgeschieden. Im Oktober 1975 habe ich das Studium der Religionspädagogik in Eichstätt begonnen. Ein Jahr später bin ich dort ins Priesterseminar eingetreten. Bis 1978 durfte ich in Eichstätt studieren, danach 1 Jahr in Passau und die letzten 3 Jahre an der Universität Regensburg und im Priesterseminar unserer Diözese. Als Diakon war ich in Weiden St. Josef. Am 26. Juni 1982 hat mich unser Hochwürdigster Herr Bischof Dr. Rudolf Graber zum Priester geweiht. Kösching wurde meine erste Kaplansstelle, wenige Kilometer von Ingolstadt entfernt. Dort war ich auch als BDKJ Kreisjugendseelsorger tätig. Erlebnisreiche und prägende 3 Jahre. 1985 bin ich dann nach Vohenstrauß versetzt worden. Nachdem der dortige Pfarrer erkrankte, wurde ich Pfarradministrator auch für Böhmischbruck. Das war eine arbeitsreiche aber auch eine überaus schöne Zeit. Von dort kommt übrigens meine Haushälterin, Frau Anne Sauer. Sie ist ausgebildete Erzieherin, die Flosser kennen sie aus den Jahren als Leiterin ihres Kindergartens St. Johannes Maria Vianney. Der hat sie 1992 ins Pfarrhaus geführt, der heilige Pfarrer von Ars, zuerst nach Laaber dann nach Wiesau und nun wieder ins vertraute Floß. Sie ist uns Haushälterin, aber vor allem auch versierte und engagierte pastorale Mitarbeiterin. Zum 1. September 1987 hat mir der Hochwürdigste Herr Bischof die Pfarrei St. Jakobus in Laaber verliehen, 25 Kilometer von Regensburg entfernt, mit über 3.000 Katholiken. Mir ist sie zur Heimat geworden. Und erst Wiesau. Zum 01. September 2002 bin ich in die Pfarrei St. Michael gewechselt, 2008 kam dann auch noch St. Pankratius in Falkenberg dazu, mit insgesamt über 5.000 katholischen Christen, 3 Kindergärten, Schulen und das Berufsschulzentrum, Gotteshäuser, der Friedhof, das reich ausgestattete Benfizium und und und eine wahre Schar von Engagierten und ehrenamtlich Mitarbeitenden, allein über 120 Ministranten / Innen. Fordernd aber auch fördernd in jeder Hinsicht und für mich als Pfarrer und Seelsorger erfüllend und beglückend, gesegnet und heilvoll. Nicht von ungefähr das Procedere des Wechselns. In 15 Jahren werden einem seine Pfarrangehörigen eben um so vertrauter, so manche wachsen einem richtig ans Herz. Um so schwerer fällt das Abschiednehmen. Ich gehe nicht gerne, aber gerne will ich dorthin gehen, wohin ER mich führt und mich braucht. Jetzt ist mein Los wieder auf „gutes Land“ gefallen. Darum gehe ich nirgends lieber hin als zu Ihnen nach Floß. Noch dazu, wo ich so viel Gutes von Ihnen höre und selber bereits so positive und sympathische Eindrücke gewinnen durfte. Eine großartige Chance, die ich mir nicht entgehen lasse. Übrigens hier durfte ich den Dienst des Diakons übernehmen beim hochheiligen Fronleichnam – 1981 – unvergessen. Das äußere Erscheinungsbild der Pfarrei und der gesamten Marktgemeinde und vor allem auch Ihre würdevolle Pfarrkirche St. Johannes der Täufer – einladend, beeindruckend, gewinnend. Sogar die zahlreichen Wiesauer Besucher, die sich die neue Pfarrei ihres Pfarrers schon einmal angesehen haben, bekräftigen dies voller Bewunderung. Man kann den Flossern nur gratulieren und Ihnen alle Anerkennung überbringen. Mich überkam beim Eintreten in Euer Gotteshaus das beglückende Empfinden: Es geht einem das Herz auf, hier gehörst du her. Umso mehr danke ich dem HERRGOTT, dass ER mir Euere Pfarrgemeinde anvertraut. Mit SEINER Hilfe will ich Ihnen ein guter Priester und Seelsorger sein.



Kräftig segnet Sie



Ihr Pfarrer Max Früchtl


 

Termine

Nach der Sommerpause sind alle Kinder ab 3 Jahren eingeladen zur Kinderkirche am Sonntag, 17. September. Wir beginnen um 10 Uhr in der Pfarrkirche und feiern anschließend im Pfarrheim den Kindergottesdienst.


Am Sonntag, 17. September findet um 15:00 Uhr in der Flosser Synagoge die Einweihung des musealen Bereiches statt. Hierzu sind die Bewohner des Marktes Floß herzlich eingeladen.


Die Caritas – Herbstsammlung findet vom 25. September bis 1. Oktober statt. Die Sammlerinnen und Sammler werden gebeten, ihre Taschen nach den Gottesdiensten am 23. & 24. September in der Sakristei abzuholen. Wir suchen für bestimmte Gebiete weiterhin dringend nach Sammlerinnen und Sammlern!


Nur dank Ihrer Mithilfe und der Spenden unserer Pfarrangehörigen ist es möglich, das Hilfsangebot der CARITAS zu erhalten, ansonsten müssten so manche Projekte gestrichen werden – zur Not derer, die darauf wirklich angewiesen sind. Bitte sind Sie doch wieder so gut und tragen dieses Anliegen mit. Christlicher Glaube verwirklicht sich auch in tätiger Nächstenliebe und liebender Hilfsbereitschaft. Bei Interesse und für weitere Auskünfte melden Sie sich bitte bei Frau Eva Schulz im Pfarramt. 


Die Caritas - Kirchenkollekte ist am Sonntag, 24. September. 


Der Eine-Welt-Laden ist jeden Sonntag nach dem Gottesdienst geöffnet.


Der „Eine-Welt-Laden“ führt eine Sammelaktion für Brillen, Hörgeräte und Handys (auch reparaturbedürftige) durch. Es sind Sammelboxen in der evangelischen Kirche und im „Eine-Welt-Laden“ aufgestellt. Sie unterstützen hier die Wiederverwertung kostbarer Rohstoffe und helfen den Menschen in der „Dritten Welt“.


Der nächste Pfarrbrief umfasst den Zeitraum von 01. Oktober bis 29. Oktober. Messintentionen und Veröffentlichungen müssen bis zum 21 . September im Pfarramt gemeldet sein.


Voranzeigen

14.10.               Gottesdienst zum Ehejubiläum

21. & 22.10.     Der Eine-Welt-Laden bietet seine Waren nach den Gottesdiensten in der Kirche zum Verkauf an  

27. & 28.10.     Kinderbibeltage


Gottesdienstordnung

Sonntag, 10.09.        23. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10:00 Uhr         Pfarrgottesdienst

Dienstag, 12.09.       Mariä Namen

08:15 Uhr         Wort- und Segnungsgottesdienst für die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse in der evangelischen Kirche

18:30 Uhr         Hl. Messe

Mittwoch, 13.09.      Hl. Johannes Chrysostomus, Bischof v. Konstantinopel, Kirchenlehrer

08:15 Uhr         Ökumenischer Gottesdienst zum  Schuljahresanfang für die Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte der Klassen 2 bis 9 der Grund-                             und Mittelschule Floß

Donnerstag, 14.09.  KREUZERHÖHUNG

16:00 Uhr         Hl. Messe im Seniorenheim

Samstag, 16.09.        Hl. Kornelius, Papst, und Hl. Cyprian, Bischof v. Kathargo, Märtyrer

 

 

17:30 Uhr         Rosenkranz dabei Beichtgelegenheit zum Empfang desBußsakramentes

 

18:00 Uhr         Vorabendmesse zum 24. Sonntag im Jahreskreis

Sonntag, 17.09.        24. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10:00 Uhr         Pfarrgottesdienst

10:00 Uhr         Kinderkirche Beginn in der Kirche

Dienstag, 19.09.       Hl. Januarius, Bischof v. Neapel, Märtyrer

18:30 Uhr         Hl. Messe

Mittwoch, 20.09.      Hl. Andreas Kim Taegon, Priester, und Hl. Paul Chong Hasang und Gefährten, Märtyrer

08:00 Uhr         Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 21.09.  Hl. MATTHÄUS, Apostel u. Evangelist

18:30 Uhr         Hl. Messe

Samstag, 23.09.        Hl. Pius v. Pietrelcina (Padre Pio), Ordenspriester

17:30 Uhr         Rosenkranz dabei Beichtgelegenheit zum Empfang des Bußsakramentes

18:00 Uhr         Vorabendmesse zum 25. Sonntag im Jahreskreis

Sonntag, 24.09.        25. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10:00 Uhr         Pfarrgottesdienst

Dienstag, 26.09.       Hl. Kosmas und hl. Damian, Ärzte, Märtyrer in Kleinasien

18:30 Uhr         Hl. Messe

Mittwoch, 27.09.      Hl. Vinzenz von Paul, Priester, Ordensgründer

08:00 Uhr         Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 28.09.  Hl. Lioba, Äbtissin v. Tauberbischofsheim, und Hl. Wenzel, Herzog v. Böhmen, Märtyrer

16:00 Uhr         Hl. Messe im Seniorenheim

Samstag, 30.09.        Hl. Hieronymus, Priester, Kirchenlehrer

17:30 Uhr         Rosenkranz dabei Beichtgelegenheit zum Empfang des  Bußsakramentes

18:00 Uhr         Vorabendmesse zum Erntedankfest

Sonntag, 01.10.        26. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10:00 Uhr         Pfarrgottesdienst Erntedankfest, musikalisch gestaltet vom Kirchenchor unter der Leitung von Florian Löw.

 

Wir gedenken unserer Verstorbenen der letzten 10 Jahre im Monat September

2008: Rosina Federl; Anna Grundler; Richard Brunner

2009: Pauline Völkl; Walter Mayr; Siegfried Plödt

2012: Maria Hartwanger; Ilse Seifferth; Josef Cernicek

2013: Elfriede Grundler; Magdalena Janda; Manfred Dollhopf

2015: Annalies Sommer; Joseph Decker; Agnes Schwab

2016: Waldemar Bauer; Josef Benkner


O Herr, gib Ihnen die ewige Ruhe!




         



Bürostunden im Pfarrhof              Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2

dienstags von 9 bis 10 Uhr, mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

Telefon:   09603-770                              Fax:          09603-8284

eMail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.pfarrei-floss.de

CARITAS-SOZIALSTATION:        Telefon 09603-91220



Infos aus dem  Kindergarten:



Liebe Pfarrgemeinde,



ganz herzlich möchten wir uns bei allen Familien, Freunden und Gönnern unseres Kindergartens  für die Unterstützung, die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen bedanken.


Insbesondere sagen wir unserem Elternbeirat unter Vorsitz von Evelyn Weidner ein herzliches Vergelt´s Gott.  Ihr Team ( Anahit Baloyan, Nicola Barth, Katja Buchner, Susanne Gradl-Puttke, Andrea  Mutterer, Simone Spickenreuther ) hat  1150 Preise gesammelt. Die Spendenfreudigkeit reichte vom Flosser Gemeindegebiet nach Neustadt, Tirschenreuth und Weiden. Dies bedeutete eine Spende von 1400,00 € für unseren Kindergarten, ein herzliches Dankeschön noch einmal an alle Spender.


Ohne ihre Hilfe funktioniert es nicht! Vergelt´s Gott sagen wir allen Eltern, die durch ihr handwerkliches Geschick und vieles mehr unsere Arbeit unterstützen.


Danken möchten wir auch unserer Marktgemeinde, insbesondere Herrn Bürgermeister Stich, für die gute Zusammenarbeit und die finanzielle Unterstützung bei notwendigen Investitionen.


Eltern beurteilten unsere Arbeit:


Über das Ergebnis von 1,49 unserer jährlichen, anonymen Fragebogenaktion freuten wir uns sehr. Ihr Team des Kath. Kindergartens möchte sich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für ihr Vertrauen bedanken und freut sich auf eine gute und kreative Zusammenarbeit.


Weitere Infos zu unserer Arbeit finden Sie auf unserer Home-page: www.kindergarten-floss.de


Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab 01.10. dringend eine Erzieherin für unsere Kinderkrippe (39 Std. auch Teilzeit möglich) Bitte melden sie sich im Kindergarten: Tel.: 09603-1314.


Mit freundlichen Grüßen


Ihr Kindergartenteam unter der


Leitung von Agnes Schwarzmeier


 

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de