Pfarrbrief Ausgabe 2 (2017)

Liebe Pfarrgemeinde!

„O Gegenwart, wie bist du schnelle, Zukunft, wie bist du morgenhelle. Vergangenheit so abendrot! Das Abendrot soll ewig stehen, die Morgenhelle frisch drein wehen, so ist die Gegenwart nicht tot“. So schreibt Joseph von Eichendorff in einem seiner Gedichte.

Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft: Das sind die Begriffe, die immer wieder neu unser Leben prägen. Jeden Tag kann man sich fragen: Was liegt hinter mir? Wo stehe ich gerade? Was liegt vor mir? Jeden Tag gehe ich ein Stück weiter auf meinem Lebensweg. Jeden Tag meines Lebens bin ich unterwegs auf einem Weg, der einmal seinen Anfang genommen hat und der auf ein Ziel zuläuft.

Immer wenn man unterwegs ist, muss man sich die Frage stellen: Wo komme ich her? Wo will ich hin? Nur wenn ich ein Ziel vor Augen habe, kann ich mich auch ausrichten, kann zielstrebig darauf zugehen und muss nicht planlos durch die Gegend irren. Wenn ich das auf das Leben übertrage, heißt das: Wo komme ich her in meinem Leben? Was steht am Anfang? Wo befinde ich mich gerade? Aber noch viel wichtiger ist: Wo will ich eigentlich hin? Was ist mein Lebensziel? Worin liegt der Sinn meines Lebens? Was steht am Ende meines Lebensweges? Wie ist das, wenn ich das Leben als Weg sehe: Kann ich nicht erst dann loslaufen, wenn ich weiß wohin ich will? Kann ich nicht erst dann eine Richtung einschlagen, wenn mein Ziel feststeht?

Wir sind immer unterwegs. Immer unterwegs auf unserem eigenen, persönlichen Lebensweg. Die Zeit steht nie still. Wo gehe ich hin? Wege begleiten uns durch unser Leben. Immer wieder laufen wir auf bestimmten Wegen und setzen dadurch unseren eigenen Lebensweg zusammen. Im Augenblick gehen wir auch einen bestimmten Weg, vielleicht bewusst, vielleicht auch unbewusst: Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit. 40 Tage lang gehen wir einen Weg, der auf Ostern hinläuft. Ein Weg, der ein klares Ziel hat.

Was heißt Fastenzeit für uns? Heißt es übermäßiges Essen wegzulassen? Heißt es Verzicht zu üben? Heißt es mich einzuschränken? Was heißt Fastenzeit? Im Lukasevangelium heißt es: „Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen und zu ihm sagen: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir."

Das ist Fastenzeit! Fastenzeit ist ein Weg. Ein Weg hin zu Gott, hin zum Vater. Fastenzeit ist ein Weg, der ein klares Ziel hat. Ein Ziel, das mir die Möglichkeit gibt, mich neu auszurichten. Fastenzeit ist ein Weg, auf dem ich bewusst mitgehen kann, den ich erleben und den ich nützen kann, ein Ziel anzuvisieren. Das Ziel ist Gott. „Ich will mich aufmachen und zu meinem Vater gehen!" Ich mache mich auf den Weg und habe mein Ziel vor Augen. Die Fastenzeit dauert 40 Tage und endet an Ostern. Ostern ist das Ende der Fastenzeit, Ostern ist das Ziel der Fastenzeit. Wie verbindet sich das? Gott und Ostern als Ziel der Fastenzeit? Was ist die Verbindung, was ist die Gemeinsamkeit, was ist das wirkliche Ziel?

Gott, der in Jesus Christus am Kreuz stirbt und an Ostern aufersteht. Gott, der sich für meine persönliche Schuld hinrichten lässt und an Ostern doch als auferstandener Sieger dasteht. Das ist das Ziel der Fastenzeit. – Das Osterfest!

Die Fastenzeit ist ein Weg von 40 Tagen. Aber was ist mit meinem Leben? Was ist das Ziel aller meiner Tage? Was ist das Ziel meines Lebens? Kann Ostern zum Ziel meines Lebens werden? Kann Gott zum Ziel meines Lebens werden? - Der Gott, der in Jesus Christus am Kreuz stirbt und an Ostern aufersteht. Jesus hat einmal gesagt: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich."

Wie verbindet sich unser Lebensweg mit dem Weg Gottes? Wie verbindet sich unser Lebensziel mit Gott? Gehe ich meinen eigenen Weg oder gehe ich den Weg zu Gott? Lasse ich mich darauf ein, dass Ostern, dass der auferstandene Jesus der einzige Weg ist, um zu Gott zu kommen. Dass der Auferstandene das wichtigste Ziel ist für einen Christen?

Was ist das Ziel meines Lebens?

Termine

Der Ökumenische Weltgebetstag der Frauen beginnt am Freitag, 3. März, um 19 Uhr in der katholischen Kirche. Mit den philippinischen Frauen bewegt uns diesmal die Frage: „Was ist denn fair?“ Anschließend ist Beisammensein im Pfarrheim mit Infos und kleinen Köstlichkeiten von den Philippinen.

Die Frühjahrs - Haussammlung der Caritas ist von Sonntag, 12.März bis Sonntag, 19. März. An dieser Stelle noch einmal der Aufruf, dass wir Unterstützung brauchen, um die Haussammlung fortsetzen zu können! Wenn Sie sich vorstellen können, ein Gebiet oder einige Straßen zu übernehmen, wenden Sie sich bitte an Frau Eva Schulz für genauere Informationen. Die Sammlerinnen und Sammler werden gebeten, die Unterlagen nach den Gottesdiensten am 11. und 12. März in der Sakristei abzuholen.

Der Seniorenkreis trifft sich am Dienstag, 14. März, um 14 Uhr zur Kreuzwegandacht in der Pfarrkirche, anschließend gehts im Pfarrheim weiter.

An diesem Tag werden wir Frau Rita Kreiner als Leiterin des Seniorenkreises und ihr Team verabschieden. Schon an dieser Stelle ein herzliches „Vergelt's Gott“ für das jahrzehntelange Engagement zum Wohl der Älteren in unserer Pfarrgemeinde.

Die Kleiderkammer ist am Mittwoch, 15. März, ab 16 Uhr geöffnet.

Der Männerverein lädt am Sonntag, 19. März um 19 Uhr zur Josefi-Feier ins Pfarrheim ein.

Der Frauenbund lädt ein zum Bezirkseinkehrtag im Johannistal am Mittwoch, 22. März, von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr, mit Referentin Maria Rehaber-Graf zum Thema: „Alle meine Quellen entspringen in dir – was mir Kraft zum Leben gibt“. 21 Euro für Mittagessen und Nachmittagskaffee sind fix einzuplanen, u.U. kommen noch Buskosten dazu. Anmeldung bis Sonntag, 12. März, durch Eintrag in die Liste in der Kirche oder bei Frau Christina Schaller, Telefonnummer 82 83.

Die Krankenkommunion wird am Donnerstag, 30. März, am Vormittag zu den Kranken gebracht.

Der Pfarrgemeinderat lädt die ganze Pfarrgemeinde herzlich zum diesjährigen Fastenessen ein: am Sonntag, 2. April, ab 11 Uhr im Pfarrheim.

Die Mitglieder des Frauenbundes treffen sich am Donnerstag, 6.April, um 13 Uhr zum Palmbuschenbinden im Pfarrheim, die Mütter (und gerne auch Väter) der Erstkommunionkinder hierzu ebenfalls am gleichen Tag um 20 Uhr.

Die Ministranten verkaufen am Samstag, 8. April und am Palmsonntag, 9. April, selbst gebastelte Osterkerzen zum Preis von 5 € in der Kirche. Der Erlös is fia die Minikasse!

Der nächste Pfarrbrief umfasst den Zeitraum vom 9. April bis

21. Mai. Veröffentlichungen und Messintentionen müssen bis spätestens 30. März im Pfarrbüro gemeldet sein.

Herzliche Einladung ergeht zur Fahrt nach Schönau vom Freitag, 1. – Sonntag, 3. September. Pater Leo Beck freut sich auf unseren Besuch und wird uns seine "neue Heimat", Wirkungsstätte und Umgebung zeigen. Buskosten betragen 35 €, zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück zusammen 80 €. Anmeldung ab sofort bei Frau Rita Rosner unter der Telefonnummer 2572 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Voranzeigen

23.04. Jubelkommunion

27.04. Krankenkommunion

07.05. Vorstellungsgottesdienst d. Erstkommunion-

kinder

13.05. 60 Jahre Frauenbund Floß

28.05. Erstkommunion

Gottesdienstordnung

Sonntag, 26.02. 8. SONNTAG IM JAHRESKREIS

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Dienstag, 28.02.

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 01.03. Aschermittwoch

15:30 Uhr Wortfeier mit Auflegung des Aschenkreuzes für Kinder

16:30 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten, anschließend

stille Anbetung

17:15 Uhr Anbetung, gestaltet vom Frauenbund und vom

Männerverein

18:30 Uhr Wortfeier mit Auflegung des Aschenkreuzes

Donnerstag, 02.03.

16:00 Uhr Hl. Messe im Seniorenheim mit Gedenken der verstorbenen Bewohner im Jahr 2016 und Auflegung des Aschenkreuzes, musikalisch gestaltet von Herrn Hans Fröhlich und Herrn Willbald Wirth.

Freitag, 03.03.

19:00 Uhr Andacht zum Weltgebetstag der Frauen

Samstag, 04.03.

17:15 Uhr Rosenkranz

17:30 – 17:45 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr Vorabendmesse zum 1. Fastensonntag mit

Gedenken der Verstorbenen der vergangenen

10 Jahre im Monat März

Sonntag, 05.03. 1. FASTENSONNTAG

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Dienstag, 07.03. Hl. Perpetua u. Hl. Felizitas

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 08.03.

08:00 Uhr Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 09.03.

18:30 Uhr Hl. Messe

Freitag, 10.03.

17:00 Uhr Kreuzwegandacht

Samstag, 11.03.

17:15 Uhr Rosenkranz

18:00 Uhr Familiengottesdienst zum 2. Fastensonntag, es

singt der Jugendchor

Sonntag, 12.03. 2. FASTENSONNTAG

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Dienstag, 14.03.

14:00 Uhr Kreuzwegandacht, mitgestaltet vom Seniorenkreis

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 15.03.

08:00 Uhr Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 16.03.

16:00 Uhr Hl. Messe im Seniorenheim

Freitag, 17.03.

16:00 Uhr

Kreuzwegandacht, mitgestaltet von den

Erstkommunionkindern

Samstag, 18.03. Hl. Cyrill v. Jerusalem

17:15 Uhr Rosenkranz

18:00 Uhr Vorabendmesse zum 3. Fastensonntag

Sonntag, 19.03. 3. FASTENSONNTAG

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst

Dienstag, 21.03. Hl. Josef (verlegt vom 19.03.)

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 22.03.

08:00 Uhr Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 23.03.

18:30 Uhr Hl. Messe

Freitag, 24.03.

16:00 Uhr Weggottesdienst für die Erstkommunionkinder

Samstag, 25.03.

17:15 Uhr Rosenkranz

18:00 Uhr Vorabendmesse zum 4. Fastensonntag

Sonntag, 26.03. 4. FASTENSONNTAG (Laetare)

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst

10:00 Uhr Kindergottesdienst im Pfarrheim

17:00 Uhr Kreuzwegandacht, musikalisch gestaltet von Frau Brigitte Beer und Herrn Hans Fröhlich

Dienstag, 28.03.

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 29.03.

08:00 Uhr Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 30.03.

16:00 Uhr Hl. Messe im Seniorenheim

Freitag, 31.03.

17:00 Uhr Kreuzwegandacht

Samstag, 01.04.

17:15 Uhr Rosenkranz

17:30 Uhr Beichtgelegenheit

18:00 Uhr Vorabendmesse zum 5. Fastensonntag mit

Gedenken der Verstorbenen der vergangenen

10 Jahre im Monat April

Sonntag, 02.04. 5. FASTENSONNTAG

10:00 Uhr Familiengottesdienst, mitgestaltet vom

Kindergarten, es singen die Kirchenmäuse,

anschließend Fastenessen im Pfarrheim

Dienstag, 04.04.

18:30 Uhr Hl. Messe

Mittwoch, 05.04.

08:00 Uhr Senioren- und Hausfrauenmesse

Donnerstag, 06.04.

18:30 Uhr Hl. Messe

Samstag, 08.04.

17:15 Uhr Rosenkranz

18:00 Uhr Vorabendmesse zum Palmsonntag

Sonntag, 09.04. PALMSONNTAG

10:00 Uhr Pfarrgottesdienst, Beginn am Friedhof mit Segnung der Palmbuschen; anschließend Prozession zur Kirche, es singt der Jugendchor.

16:00 Uhr Kreuzwegandacht auf dem Nikolaiberg, mitgestaltet vom Männerverein

Wir gedenken unserer Verstorbenen der letzten 10 Jahre im Monat März

2007: Siegfried Müller; Anna Wiedermann

2008: Barbara Saller; Betty Weig

2009: Käthe Stich

2010: Gertraud Pawliczek; Max Landgraf; Rita Kraus; Inge Hacker

2012: Karl Herrmann; Georg Schödl; Maria Götz

2013: Markus Lindner

2014: Richard Bayer

2015: Franziska Weig; Angelika Kick; Erich Stich; Margot Otto

2016: Elisabeth Schödl; Anna Hirsch

Wir gedenken unserer Verstorbenen der letzten 10 Jahre im Monat April

2009: Johann Fritsch; Anna Armborst; Friedrich Grundler; Willi

Lehner; Friedrich Paternoster

2010: Anna-Maria Lindner

2011: Hans-Josef Witzl; Martha Fröhlich; Ferdinand Hoch

2012: Elisabeth Bayer; Rosa Pschierer

2013: Andrea Grünwald-Bogner; Johann Lehner; Julianne Suttner;

Karl-Heinz Grundler

2014: Xaver Stich; Edith Kreuzer; Margaretha Lehner; Rosmarie

Frischholz

2015: Otto Brunner; Dieter Baldamus

2016: Rosalia Lehner

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe!

Bürostunden im Pfarrhof Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2

dienstags von 9 bis 10 Uhr, mittwochs von 9 bis 12 Uhr und donnerstags von 16 bis 18 Uhr.

Telefon: 09603-770 Fax: 09603-8284

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.pfarrei-floss.de

CARITAS-SOZIALSTATION: Telefon 09603-91220

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de