Kindergartenfest und Pfarrfest

pfarrfest02Der Spielhof der Kindertagesstätte St. Johannes Maria Vianney glich einer riesigen Zuschauertribüne, als die hübsch kostümierten Mädchen und Buben in Reih und Glied auftraten. Spontaner Applaus brauste auf, zumal jedes Kind als Mitspieler mit eingebunden wurde.

 

Wochenlange Mühe und Aufwand bei der Vorbereitung durch das Kindergartenteam haben sich gelohnt. Die Kinder legten beim Auftritt ihre Spannung ab und zeigten sich als großartige Schauspieler. Ob im Vortrag, bei den Prologen oder im Gesang, alle machten eifrig mit, meisterten ihre Rollen und hatten sichtliche Freude.
Leiterin Agnes Schwarzmeier drückte bei der Begrüßung ihr Dankeschön über den Besucherrekord aus und wertete dies als Zeichen der Verbundenheit zum Kindergarten.
Schon das Begrüßungslied „Hallo klatsch, schön, dass ihr da seid und nicht anderswo“ begeisterte das Publikum. Das Singspiel „Der ängstliche kleine Spatz“ war mit den knapp 40 Minuten viel zu kurzweilig, zumal die Einzelauftritte der Gruppen immer wieder etwas Neues vorführten. Lilly spielte den kleinen Spatz, seine Geschwister waren Felix, Sebastian, Toni, Emil und Eileen, als Spatzenvater trat Fabian auf und die Spatzenmutter verkörperte Mia-Emilia. Das Spatzenmädchen spielte Madlen, die Taube Leon, den Habicht Bastian und die Katze war Lukas. Erzählerin Agnes war daran gelegen zu verkünden, dass man immer wieder Freude haben und dankbar sein sollte, dass Gott uns alles was wir zum Leben brauchen schenkt, weil er uns lieb hat. Das Lied der Kinder „Weil Gott uns wie ein Vater lieb hat“, sangen die Kinder aus vollen Kehlen. Wie dem ängstlichen Spatz geholfen werden kann, das zeigten die Kinder bei ihren Einzelauftritten mit Spiel, Lied und Gesang. Dabei durften sie immer wieder die kräftige Unterstützung aller Erzieherinnen erfahren. Das Jammern des kleinen Spatz tröstete Spatzenvater mit „Täler und Berge sind alles seine Werke. Die Sonne in der Ferne, der Mond und alle Sterne. Der Vater im Himmel hat uns alle lieb“. Alles gipfelte zum guten Schluss in den Satz: „Wenn du fröhlich bist und weißt es, ja dann trau dich nur und zeig es“. Und fröhlich waren Kinder und Zuschauer am Ende einer tollen Aufführung. Die Kleinen erhielten einen großen Beifall für ihr munteres Spiel.
Das war der Beginn eines anschließenden geselligen Beisammenseins und Festbetriebes auf dem Kirchplatz im Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum. Alles war wieder bestens organisiert. Pfarrgemeinderat, Frauenbund, Männerverein, CAJ-Gruppe und Kinder-Elternbeirat zogen alle Register ihres organisatorischen Könnens. Pfarrer Thomas Richthammer war ein angenehmer Gastgeber, zumal er an den einzelnen Tischen Gäste und Besucher begrüßte. Im Domcafé des Pfarrheimes gab es ein dichtes Gedränge beim Torten- und Kuchenbuffet. Andrang gab es beim Kinderschminken und Basteln, das die CAJ-Gruppe organisierte. Gegrilltes, Käse und Brezen, Streichbrote und vieles mehr sicherten mit frischen Getränken Speis und Trank. Passend das herrliche Sommerwetter, die schattigen Plätze und die musikalische Unterhaltung.
Einen bisherigen Rekord stellte der Kinder-Elternbeirat mit Eveline Weidner an der Spitze auf. Immerhin waren es über 1150 Preise, die eine reichhaltige Tombola präsentierte. Die Spendenfreudigkeit kannte im Flosser Amt, im Neustädter und Tirschenreuther Landkreis keine Grenzen. Das alles habe zum Gelingen eines erfolgreichen Ablaufes der Riesentombola geführt.

BILDERGALERIE

  • pfarrfest01
  • pfarrfest02
  • pfarrfest03

Simple Image Gallery Extended

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de