Allerheiligen

„Der Tod gehört zum Leben!“ In der katholischen Pfarrkirche St. Johannes der Täufer wurde das Hochfest Allerheiligen gefeiert. Am Nachmittag trafen sich die Gläubigen und Angehörigen der 31 seit Allerheiligen 2015 Verstorbenen (15 Frauen und 16 Männer) zur Wortfeier mit anschließendem Friedhofgang. Musikalisch gestaltet haben die Trauerstunde der Kirchenchor unter Leitung von Hans Fröhlich und der Evangelische Posaunenchor unter Wolfgang Lang.

Pfarrer Thomas Richthammer hatte von der Jahreszeit Herbst, dem Loslassen und Abschiednehmen gesprochen. Die Natur werde persönlich erlebt. Den Tod kann man nicht schön reden. Wir alle sind Kadidaten des Todes. Jeder der lebt und an Gott glaubt, wird in Ewigkeit nicht sterben. Der Kirchenchor sang „Jesus, meine Zuversicht“ und „Ein Neubeginn“ von Jochen Rieger. Der Posaunenchor intonierte „Wohl denen, die da wandeln“.

Nach dem Vater unser, dem Segen und dem gemeinsam gesungenen Lied „Der Heiland erstand“, fand eine Andacht mit Gräbersegnung durch Pfarrer Richthammer auf dem Friedhof statt. Der Posaunenchor schloss die Andachtsstunde mit dem Lied „Über den Sternen“.

An Allerseelen galt das Requiem für die Verstorbenen der Pfarrei, anschließend gab es in abendlicher Stunde einen Friedhofgang mit Gebet und Segen.


Bildergalerie

  • allerheiligen01
  • allerheiligen02

Simple Image Gallery Extended

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de