70. Geburtstag Hilde Dlugaiczyk

Geburtstag Dlugaiczyk„Sie haben Großartiges geleistet." Dieses dicke Kompliment von Pfarrer Norbert Große galt Mesnerin und Kirchenchorsängerin Hilde Dlugaiczyk zu ihrem 70. Geburtstag, den sie im Rahmen einer kleinen Feier im Pfarrheim kürzlich feierte. Die Jubilarin hat sich dazu Zeit genommen und sich von ihrer derzeitigen Aufgabe als Betreuerin von Enkeltochter Magdalena in Homburg für einige Tage gelöst.

Freude und Dankbarkeit brachten die Sängerinnen und Sänger des Katholischen Kirchenchores mit Chorleiter Hans Fröhlich durch ein Geburtstagsständchen mit drei Liedern, darunter den „Irischen Segen" zum Ausdruck.

In seiner Laudatio hatte Pfarrer Große herausgestellt, dass Hilde Dlugaiczyk nach dem Tod von Rosa Reber den kirchlichen Dienst als Mesnerin übernahm. Schon bei Pfarrer Richard Bartmann war die Jubilarin in der Pfarrei bei der Vorbereitung und Gestaltung von Kindergottesdiensten und Kindergrippenfeiern aktiv tätig. Fast verborgen, aber umso wertvoller widme sich Hilde Dlugaiczyk dem Krankenbesuchsdienst, besuche Patienten in Krankenhäusern und begleite Schwerkranke und Sterbende auf ihren letzten Weg. Sie praktiziere damit christliche Nächstenliebe. Ein Bild der Heiligen Hildegard, es folgt noch eine handgeschnitzte Figur, und das Buch: „10 Gebote der Gelassenheit" von Papst Johannes XXIII. waren die überbrachten Geschenke für das Geburtstagskind. Die 33-jährige Mitgliedschaft von Hilde Dlugaiczyk waren von Engagement, Kraft, Ideen und „Herzblut" geprägt, gratulierte Christina Schaller für den Katholischen Frauenbund. 26 Jahre arbeitete sie im Führungskreis und leitete über 15 Jahre als erste Vorsitzende mit großem Engagement die Frauengemeinschaft. Im Geschenkkorb für die „frische Oma" waren viele gute Dinge eingepackt, darunter Gottes Segen und Geborgenheit. Der Stammtisch des Kirchenchores glänzte noch mit drei selbstgedichteten Ständchen. Die Freude der Jubilarin für diesen Ehrenabend war sichtlich groß. Sie war froh, wieder einmal im Freundeskreis unter ihren Flossern sein zu können. Das wurde auch gebührend gefeiert. Schon bald wird sie wieder bei Enkelchen Magdalena, Tochter Julia und Schwiegersohn sein. Doch eine Rückkehr nach Floß ist bestimmt.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de