Geschichte der Pfarrei in Bildern

Es sollte eine Bilderschau über das kirchliche Geschehen in der katholischen Gemeinde St. Johannes der Täufer in den letzten vier Jahrzehnten sein, doch es wurde eine Rückschau, die bis in das Jahr 1948 zurückreichte.

Peter Pierepioka hatte sich sehr viel Arbeit mit einem reichen Bildmaterial gemacht und stellte etwa 240 Fotos aus früherer Zeit in Schwarz-Weiß und später in Farbe für einen kurzweiligen und interessanten Vortrag zusammen. Ereignisse, die viele kirchliche Feste und Feiern in Erinnerung riefen, aber auch von einer lebendigen Pfarrgemeinde mit ihren aktiven Gruppen und Vereinen berichteten.

 

Es konnte nicht ausbleiben, dass sich am Sonntag im Pfarrheim ein großer Zuhörerkreis traf, der sichtlich gespannt war, was Pierepioka zu bieten hatte. Diese Art von Vortrag war zweifellos etwas besonderes, wofür Pfarrer Norbert Große in seiner Begrüßung dankbar war. Es gab kaum ein Bild, das nicht begeisterte, zumal bei den Personen und Gruppen eine nahezu ganz genaue Identifizierung durch die Besucher begleitend mitschwang. Schon das erste Bild mit der starken Jugendgruppe der Pfarrei aus dem Jahre 1948 überraschte. Dass bei der Glockenweihe im Jahre 1949 Geistlicher Rat Jakob Raß und Pfarrer Franz Seraph Arnold, sowie Stiftsdekan und Heimatpriester Franz Xaver Lindner zu sehen waren, machte das Bild so wertvoll. Pfarrer Jakob Raß sah man im Arbeitskittel bei seiner aktiven Mithilfe.

Bürgermeister Josef Lehner und zweiter Bürgermeister Xaver Beimler begleiteten Geistlichen Rat Jakob Raß in den großen Sitzungssaal des Alten Pflegschlosses zu dessen Verleihung der Ehrenbürgerwürde. Jugend, Männerverein und Frauenbund bildeten eine Theatergruppe, die früher Jahr für Jahr das Publikum erfreute. Fronleichnamsfeste durch den Markt waren ebenso zu sehen, wie viele Vereinsjubiläen und Feiern. In Bildern festgehalten wurde die Installation von Pfarrer Richard Bartmann im Jahre 1965 und seine Verabschiedung nach Amberg am 29. August 1982. Das 75-jährige Bestehen des Katholischen Männervereins und das 75. Weihejahr der im Jahre l912 erbauten Pfarrkirche wurden im Bildarchiv ebenfalls festgehalten. Immer wieder waren verschiedene Gruppenaufnahmen von Zusammenkünften und Wanderungen zu sehen. Auch die früheren Franziskanerinnen in der Herz-Jesu-Anstalt mit Oberin, Kinderschwester, Vereinsschwester und Krankenschwester waren zu sehen und wurden in Erinnerung gerufen. Die Bilder bereicherten den Abend. Selbst die feierliche Profess von Schwester Ellen in Mallersdorf mit Weihbischof Karl Flügel hatte einen Platz im Vortrag gefunden. Das Engagement des Männervereins bei vielen baulichen Maßnahmen, so der Abbruch des alten Pfarrheimes und Mesnerhauses und der Neuaufbau des Pfarrheimes St. Josef wurde bildlich dokumentiert. Dazu auch die Restaurierung des Gotteshauses mit neuem Altar, Ambo und Altartisch. Stationen der einzelnen Jugendgruppen, des Frauenbundes, später des Seniorenkreises und des Männervereins fanden immer wieder Beachtung bei der reichen Bildserie. Dazu gehörte auch der Empfang von Pfarrer Josef Most am 24. Oktober 1982 und seine Verabschiedung nach Moosbach 2002, sowie die Installation von Pfarrer Norbert Große im September 2002.

Festlichkeiten, wie die Primiz von Heimatpriester Wolfgang Gebert im Jahre 2007, das Weihejahr der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer im Jahre 2012 mit Bischof Gerhard Ludwig, reihten sich in das reiche Bildmaterial ein. Auch die Errichtung des Kreuzweges auf dem St. Nikolausberg durch den Katholischen Männerverein baute Peter Pierepioka in seinem Vortrag ein.

Nun konnte das nur ein kleiner Auszug aus der Fülle der vorhandenen Fotos, Bilder und Dias sein. Pfarrer Josef Most ist es zu danken, dass ein Teil dieses wertvollen Bildarchivs erhalten blieb und bei Peter Pierepioka bestens aufgehoben ist. Viele Privatfotos und Bilder der kirchlichen Vereine vervollständigten den kurzweiligen und lebendigen Vortrag. Die katholische Kirchengeschichte ist um dieses Bildmaterial reicher geworden. Peter Pierepioka hat dazu einen wertvollen Beitrag geleistet. Im Herbst wird er den Frauenbund erfreuen, wobei viele Bilder des Vereinslebens gezeigt werden.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • vortrag_pierepioka1
  • vortrag_pierepioka2

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de