Arbeitseinsatz rund um den Friedhof

Der Aufgabenbereich bei der Unterhaltung kirchlicher Gebäude und Einrichtungen ist in der katholischen Kirchengemeinde überaus umfangreich. Dazu gehört auch die Pflege und Unterhaltung des Friedhofes. Übrigens eine Pflichtaufgabe der Kommune, die in Floß beide Kirchengemeinden übernommen haben, was dankbar anzuerkennen ist. Ohne einen erheblichen Arbeits- und Zeitaufwand für die Erledigung laufender Unterhaltungsarbeiten geht es nicht.

Jahr für Jahr schicken sich die Mitglieder des Katholischen Männervereins an, einen Teil dieser Arbeiten auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis zu übernehmen. Erfreulich, dass der Aufruf und die Bitte von Pfarrer Norbert Große zur Mithilfe bei den anstehenden Arbeiten in der Friedhofanlage nicht ungehört blieb. Kirchenpfleger Anton Eismann und dritter Vorsitzender Helmut Weig des Männervereins haben am Samstag die Organisation der anstehenden Arbeitseinsätze übernommen und konnten sich auf zwölf freiwillige Helfer stützen. Umfangreich das Zuschneiden und die Entsorgung einiger Bäume, Sträucher und des angefallenen Grünguts. Sepp Weiherer setzte seinen Unimog mit Anhänger kostenlos ein und sorgte mit einigen Helfern für Sauberkeit. Damit keine Leitungsschäden entstehen, wurde die Gießwasseranlage eingewintert und abgedichtet. Schon im letzten Jahr wollte der Katholische Männerverein mit Zustimmung von Pfarrer Norbert Große die längst fällige Restaurierung des großen Corpus am Friedhofskreuz angehen. Jetzt war es soweit. Mit Sigi und Manfred Schell haben sich zwei Fachleute für die Abnahme des Corpus zur Verfügung gestellt. Martin Landgraf und Heinz Maciejewski halfen kräftig mit. Nach gut 45 Minuten war alles geschafft. Die nicht leichten Arbeiten, immerhin wog der Corpus über drei Zentner, wurden fachgerecht und mit doppelten Sicherungen vollzogen. Beruhigt sind Pfarrer Große, Helmut Weig und Anton Eismann was die Finanzierung betrifft. Der zu erwartende Kostenaufwand liegt bei rund 2000 Euro. Dafür kann eine zweckgebundene Rücklage des Vereins in Anspruch genommen werden, zum anderen spendete der Katholische Seniorenkreis mit Leiterin Rita Kreiner 500 Euro. Die Restaurierung des Corpus wurde der Firma Gerhard Schiener aus Ebnath in Auftrag gegeben. Im Frühjahr 2014 will der Männerverein erneut Hand anlegen und das restaurierte Friedhofskreuz wieder an der Stelle anbringen, wo es seit mehr als 100 Jahren steht: Im Mittelpunkt der Friedhofsanlage. Ebenfalls im Frühjahr 2014 wird es eine notwendige Sanierung des Mauerwerks am Leichenhaus geben, kündigte Helmut Weig an. Auch diese Arbeiten übernimmt der Männerverein und bringt dafür die notwendigen Gelder auf.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • restauration_friedhof1
  • restauration_friedhof2
  • restauration_friedhof3
  • restauration_friedhof4
  • restauration_friedhof5

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de