Besuch der Rettungsleitstelle durch den Katholischen Männerverein

Besuch der RettungsleitstelleEine überaus informative und beim Nachhauseweg für reichlich Gesprächsstoff sorgende Reise in die kreisfreie Stadt Weiden unternahmen am Montag Mitglieder des Katholischen Männervereins mit ihren Frauen. Ziel war die Integrierte Leitstelle, die im Haus des BRK-Kreisverbandes Weiden/Neustadt untergebracht ist. Noch bevor stellvertretender Leiter Jürgen Meyer die Flosser Gäste begrüßte, mussten sie einige Hürden durch Videoaufnahmen und auf sich nehmen. Ausführlich und kompetent erklärte Meyer die Arbeitsweise des Rettungszweckverbandes, der 53 Mitarbeiter im Schichtdienst des Roten Kreuzes, der Feuerwehr, Wasserwacht, Rettungsflug und Technisches Hilfswerk koordinieren. Der Einzugsbereich für die Landkreise Neustadt WN, Tirschenreuth, der Stadt Weiden und dem Übungsplatz Grafenwöhr, sowie dem grenznahen Tschechien mit dem Bäderdreieck mit 225000 Einwohnern gleiche der Größe des Saarlandes. Täglich gehen rund 400 Telefonate, die etwa 200 Einsätze erfordern ein. 900 Blaulichtfahrzeuge sind für die Leitstelle zuständig. Im letzten Jahr gab es über 54000 Einsätze jeder Art. Wichtig war der Wegfall der Notrufnummer 19222. Stattdessen heißt die Notfallnummer 112, für den ärztlichen Dienst 116117.

 

Die Führung reichte vom Kellergeschoss bis zur Einsatzzentrale im Obergeschoss, das übrigens auch für Rollstuhlfahrer erreichbar ist. Beeindruckens die höhenverstellbaren Arbeitsplätze, wo Wetterlage, Nachrichten, Fahrzeuge, Straßenkarte und vieles mehr auf grafischen Infosystem angezeigt werden kann. Zweiter Vorsitzender Peter Pierepioka sagte für den Männerverein Jürgen Meyer aufrichtigen Dank für seine kurzweilige und interessante Führung mit einem Präsent.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de