Verabschiedung des Friedhofpflegers Heiner Merther

Das Friedhofswesen gehört in den großen Katalog der Pflichtaufgaben jeder Kommune. Diese Aufgabe haben seit jeher im Markt die beiden Kirchengemeinden übernommen. Deshalb gibt es heute noch einen evangelischen und seit dem Bau der Pfarrkirche und des Pfarrzentrums im Jahre 1912 einen katholischen Friedhof. Das weiß der Markt besonders zu schätzen, zumal damit eine finanzielle Entlastung verbunden ist.

Die gewissenhafte Betreuung und Pflege des Friedhofes der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer wurde für Heinrich Merther zur Lebensaufgabe. Seit über 25 Jahren war er trotz mancher gesundheitlicher Probleme stets bemüht, den Gottesacker als würdige Grabstätte für die in der Pfarrei verstorbenen Gläubigen zu gestalten. Pfarrer Norbert Große hatte zum Abschluss des Pfarrgottesdienstes am Sonntag mit Kirchenpfleger Anton Eismann und der Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Hermi Brauner, eine dankbare Aufgabe erfüllt. Heinrich Merther musste aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit als Friedhofswärter aufgeben. Diese Aufgabe wird nun von einem Bestattungsinstitut übernommen. Pfarrer Große hob in seinen Dankesworten hervor, dass sich Heinrich Merther neben dem Friedhof auch um das Pfarrzentrum durch äußerst gewissenhafte Pflegearbeiten bei jedem Wetter kümmerte. Umso dankbarer war Große, der Heinrich Merther alles Gute wünschte. Kirchenpfleger Anton Eismann und Hermi Brauner schlossen sich den Dankesworten an und überreichten für die Pfarrgemeinde einen Gutschein mit Geschenkkorb. Sichtlich bewegt und überrascht dankte Heinrich Merther für diese Ehre mit den Worten „Ich habe meine Aufgabe nach bestem Wissen und Gewissen erfüllt und die Arbeit gerne getan."

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • merther1
  • merther2

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de