Treffen des Seniorenkreises in der Adventszeit

Seit seinem nunmehr 29-jährigen Bestehen, ist der Katholische Seniorenkreis aus dem Leben der Pfarrgemeinde St. Johannes nicht mehr wegzudenken. 27 Jahre leitet Rita Kreiner mit erstaunlicher Hingabe und Zuneigung die Seniorengemeinschaft. Sie erfährt durch Anni Witzl, Martha Plödt, Gisela Götz und Ingrid Nasser Hilfe und Unterstützung. Ein monatliches Zusammentreffen, das die Mitglieder nicht mehr missen möchten. So war es auch am vergangenen Montag im festlich von Anni Witzl geschmückten Pfarrsaal. Pfarrer Norbert Große war ebenso mit dabei wie der dritte Vorsitzende des Männervereins, Helmut Weig und Bürgermeister a. D. Fred Lehner. Der Nachmittag wurde unter das Motto „O Heiland reiß die Himmel auf" gestellt. Die Prologvorträge von Rita Kreiner, Anni Witzl, Martha Plödt und Gisela Götz, begleitet vom Duo Hilburger aus Vohenstrauß, waren eine besinnliche Einstimmung auf die Adventszeit.

Der Zeitsprung in das Jahr 2012 machte deutlich, dass weltweit über 925 Millionen Menschen hungern, alle zwei Sekunden ein Kind an Unterernährung stirbt und die Waffengeschäfte für kriegerische Auseinandersetzungen blühen. Die Reichen werden immer reicher; die Armen immer ärmer. Das Unrecht schreit zum Himmel. Unrecht und Elend, an das wir uns nicht gewöhnen dürfen.

Freude und Dankbarkeit kamen auf, als Rita Kreiner an Pfarrer Norbert Große und dritten Vorsitzenden Helmut Weig vom Männerverein einen Spendenbetrag von 500 Euro überreichte. Diese Gabe wird ausschließlich für die Restaurierung des Hochkreuzes im Friedhof verwendet, sicherte Weig zu. Im März 2013 sei geplant, wieder eine Altkleidersammlung durchzuführen. Der Erlös soll ebenfalls für das Friedhofskreuz und für die notwendige Sanierung des Leichenhauses verwendet werden. Der Abschlussnachmittag im Seniorenkreis war für Pfarrer Große Gelegenheit, sich bei Rita Kreiner und allen Helferinnen für das Engagement zu bedanken. Die kurzweiligen Zusammenkünfte mit Vorträge, Gesellschaft und Unterhaltung sprechen für sich. In diesem Zusammenhang war es Pfarrer Große ein Bedürfnis, auch der Spielleiterin des Passionsspiels „Johannes der Täufer", Anni Witzl, Dank für unvergessliche Stunden zu sagen. Die Spielgruppe spendete für den Neuanstrich der Westfassade der Pfarrkirche einen Betrag von 1000 Euro.

Das alles stelle die Lebendigkeit in der Pfarrgemeinde unter Beweis. Auch der Frohsinn kam bei diesem Abschlussnachmittag in diesem Jahr nicht zu kurz. Dafür sorgten die Vorträge, die aus der Feder von Toni Laurer stammten.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • seniorenkreis1
  • seniorenkreis2
  • seniorenkreis3
  • seniorenkreis4

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de