Versammlung Katholischer Männergemeinschaften

„Wir müssen uns als katholische Männer auch in die Politik mit einbinden und Verantwortung übernehmen." Eine klare und eindeutige Forderung des Vorsitzenden der Katholischen Männergemeinschaften im Bistum Regensburg, Alois Lukas aus Weiden, im Rahmen der 27. Jahreshauptversammlung am Samstag im katholischen Pfarrheim St. Josef. Dieses Bereitsein stärke die Gesellschaft und auch die Pfarrgemeinden.

Dass die Förderung und Unterstützung der Männerseelsorge eine besondere Aufgabe im Bistum darstelle, drückte Prälat, Domkapitular Peter Hubbauer in seiner Eigenschaft als Geistlicher Beirat der Männergemeinschaften in der Diözese aus. Er war überaus dankbar, dass mit Alois Lukas seit 2011 ein neuer Vorsitzender mit viel Gespür, Einsatz und christlicher Verantwortung gefunden werden konnte. „Wir sind auf einem guten Weg", freute sich der Domkapitular.

„Die Überzeugung komme aus dem Glauben und das sei viel wert", hielt Kreisrat Erich Schieder als Vertreter von Landrat Simon Wittmann in seinem Grußwort und als ältestes Marktratsmitglied auch für den Markt Floß fest. Sein Dankeschön für beispielhaften Einsatz galt Vorsitzenden Alois Lukas und für die erbrachten Leistungen in der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes in Floß, Vorsitzenden, Pfarrer Norbert Große mit seinen beiden Vertretern Peter Pierepioka und Helmut Weig. Sie alle erfüllen einen christlichen Auftrag. Herausragend die Vielzahl der geschaffenen Einrichtungen in der Flosser Kirchengemeinde durch die Initiative des Männervereins.

Wie kostbar und hilfreich eine Männergemeinschaft innerhalb einer Pfarrei sei, machte Pfarrer Norbert Große in seinem Grußwort am Beispiel des Flosser Männervereins deutlich. „Wir erfahren viel Hilfe." Was festzustellen sei, bedrücke trotzdem: „Die Gleichgültigkeit am Glauben nehme zu." Umso wichtiger seien die Männergemeinschaften, die durch ihr christliches Bekenntnis Farbe bekennen und dies auch zu vertreten wissen.

Der Einstieg in die 27. Jahreshauptversammlung war Vorsitzenden Alois Lukas vorbehalten. Vorher sprachen die Männer stehend das Lieblingsgebet des Männerapostels, Pater Rupert Mayer. Lukas übermittelte eingangs auch die Grüße des Landesverbandes dessen Vertreter verhindert war. Die Jahresaktivität innerhalb der Diözese erstreckte sich auf Tagungen, Vorträge und Vorstandssitzungen. Erfreulich die Beteiligung an den Männergottesdiensten. Die kommende Arbeitstagung wird am 2. März 2013 abgehalten. Fest steht auch die nächste Jahreshauptversammlung im Oktober 2013 in Eschenbach. Alois Lukas machte deutlich, dass der Diözesanverband den Landesverband konstruktiv und kritisch begleite. Er würde sich auch einen Bundesverband der Männergemeinschaften wünschen.

Bis ins Detail berichtete Kassier Josef Tischler über die Einnahmen und Ausgaben im abgelaufenen Berichtszeitraum. Bestätigung erhielt er durch die Kassenprüfung mit anschließender Entlastung, die auch für die Vorstandschaft abgegeben wurde.

Ganz in den Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung wurde die Heiligsprechung der einfachen Dienstmagd aus Mindelstetten, Anna Schäffer durch Papst Benedikt am 21. Oktober gestellt. Der Geschäftsführer der Katholischen Erwachsenenbildung, Diplom-Theologe Gregor Tautz aus Kelheim zeigte den Filmstreifen über „Anna Schäffer – Leben und Bedeutung der neuen Heiligen im Bistum." Sie sei die Heilige der kleinen Leute. Trotz ihrer über 20-jährigen leidvollen Zeit sei sie auf der Spur geblieben. Im Kleinen habe sie Großes geleistet, was sie durch ihr Wort: „Ich bin nicht allein im Leiden" zum Ausdruck brachte. Ihre letzten Worte „Mein Herr und mein Gott" und „Jesus dir leb ich" waren gleichsam eine Fürbitte an Gott. Anna Schäffer sei Vorbild an Geduld, Ausdauer und Hingabe. Das Bistum Regensburg sei dankbar, nach über 1000 Jahren wieder eine Heilige zu haben.

Als ein großartiger Gastgeber zeigte sich der Katholische Männerverein Floß, der mit einem Weißwurstfrühstück aufwartete. Die Delegierten nahmen auch im Pfarrheim das Mittagessen ein.

 

Es gehört zum Wesen Katholischer Männergemeinschaften, vor einer Jahreshauptversammlung in der Eucharistiefeier Kraft zu holen. Das taten die Delegierten und Vorstandsmitglieder des Diözesanverbandes Regensburg in der 27. Jahreshauptversammlung am Samstag in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Sie alle gaben ein klares Bekenntnis ihres Glaubens durch ein Danken, Loben und Beten ab.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse, es gab den ersten Schnee, zogen die Vereine mit ihren Fahnenabordnungen vom Luitpoldplatz mit flotter Marschmusik durch die Flossenbürger Blaskapell'n unter Leitung von Franz Völkl in das Gotteshaus. Den feierlichen Einzug in die Kirche mit Prälat, Domkapitular und Geistlichen Beirat Peter Hubbauer, Pfarrer Marek Baron aus Waldthurn und Ortspfarrer Norbert Große begleitete Hans Fröhlich an der Orgel. Prälat Peter Hubbauer zelebrierte mit Pfarrer Marek Baron und Pfarrer Norbert Große den Gottesdienst.

Für den gastgebenden Verein, dem Katholischen Männerverein Floß, überbrachte Pfarrer Große als dessen Vorsitzender die Grüße an seine Mitbrüder, Vereinsvertreter, sowie an Diözesanvorsitzenden Alois Lukas aus Weiden und Kreis- und Marktrat Erich Schieder, stellvertretend für den verhinderten Landrat Simon Wittmann. Die Gläubigen sangen, begleitet von der Flossenbürger Blaskapell'n, aus der Haydn-Messe. Ein eindrucksvolles Glaubensbekenntnis.

In seiner Predigt hatte Pfarrer Große aus der Botschaft des Evangeliums deutlich gemacht, dass Jesus zur Umkehr aufrufe. Umkehr sei Abwehr von Gleichgültigkeit von Gott, Hinwendung zu Gott. Diese Aufgabe stelle sich für jeden Menschen, gerade für den katholischen Mann. Wer sich Gott zuwende, brauche sich vor nichts zu fürchten, ermunterte die Pfarrer die katholischen Männer. In den Fürbitten durch Lektor Gottfried Stadlbauer wurde um eine baldige Berufung des Bischofs der Diözese Regensburg gebetet.

Der Festgottesdienst endete mit dem Lied der Gläubigen „Maria, breit den Mantel aus", dem „Grandioso" und dem Intermezzo Festivo v. Helmut-Haase-Altendorf, intoniert durch die Flosser Bürger Blaskapell'n.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • maenner_dioezese1
  • maenner_dioezese2
  • maenner_dioezese3
  • maenner_dioezese4
  • maenner_dioezese5
  • maenner_dioezese6

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de