50-jähriges Ordensjubilaeum Sr. Ottilia

„Durch ihren langjährigen Dienst der Nächstenliebe an den Kranken und durch Ihr Leben als Ordensschwester haben Sie ein wertvolles Zeugnis für den Glauben an Jesus Christus gegeben", dankte und gratulierte Pfarrer Norbert Große die Ordensfrau, Schwester Ottilia Wirth, zum Abschluss der Messfeier am Kirchweihsonntag.

Der Festgottesdienst stand nicht nur ganz im Zeichen des 100-jährigen Weihetages der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, er hatte noch einen weiteren Höhepunkt.

Am 19. Mai 2012 konnte die Flosser Ordensschwester Ottilia (mit bürgerlichem Namen Ottilie Wirth) im St. Theresien-Krankenhaus Nürnberg mit vielen Mitschwestern ihr 50-jähriges Ordensjubiläum feiern.

Die Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Hermi Brauner, begrüßte zum Abschluss der Eucharistiefeier mit Schwester Ottilia einen stillen und bescheidenen Gast in der Jubiläumskirche. Ihre Glückwünsche zum seltenen Ordenjubiläum drückte Hermi Brauner mit allen guten Wünschen für eine weitere gesegnete Zeit in ihrer christlichen Ordensarbeit aus. Eine CD vom Jubiläumstag am 24. Juni mit Bischof Gerhard Ludwig Müller und ein Blumenstrauß waren die Geschenke des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung, die Kirchenpfleger Anton Eismann vertrat. In die Glück- und Segenswünsche reihte sich auch Heimatpriester, Pater Leo Beck ein.

Pfarrer Norbert Große hatte bei seinen Segenswünschen den Lebensweg der Jubilarin vorgetragen. Ottilie Wirth ist am 22. Juni 1939 als Tochter der Eheleute Franziska und Hans Wirth in Floß geboren und aufgewachsen. Pfarrer Franz Seraph Arnold war es, der Ottilie ermutigte, in die Klosterschule der „Niederbronner Schwestern" zu gehen.

Nach ihrer Ausbildung zur staatlich geprüften Diätassistentin und Krankenschwester, sowie nach zweijährigem Noviziat und der Erstprofess im Orden der Niederbronner Schwestern in Neumarkt/Oberpfalz leistete Schwester Ottilia wertvollen Dienst an Kranken Menschen in Schwandorf, Füssen und Kronach, sowie im Theresien-Krankenhaus Nürnberg. Pfarrer Norbert Große war es ein Bedürfnis, Schwester Ottilia Dank im Namen der ganzen Kirchengemeinde zu sagen. Er wünschte ihr Gottes reichen Segen und übergab ein Geschenk als Zeichen der großen Wertschätzung. Die sichtlich überraschte, sehr bescheidene Ordensfrau dankte allen für diese Überraschung und den guten Wünschen, die sie in ihrer Arbeit weiter stärken werden.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • sr_ottilia1
  • sr_ottilia2
  • sr_ottilia3

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de