Erstkommunion

„Ihr seid das Licht der Welt" – dieses Gotteswort stand am Tag der Erstkommunion im Mittelpunkt des Festgottesdienstes am siebten Sonntag der Osterzeit in der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer. Pfarrer Norbert Groß sprach von einem „Fest des Glaubens".

Feierlich der Einzug der Erstkommunikanten, voran mit Kreuz, Ministranten, Kommunionkinder, Schulleiter Peter Steigner, Klassenlehrerin Helga Wittmann-Behr und Pfarrer Große vom Pfarrheim St. Josef in das Gotteshaus. Dort wurden sie mit Orgelklängen von Konrektor Hans Fröhlich und dem „Trumpet Voluntary" von John Stanley begrüßt.

Gnade und Friede sprach Pfarrer Große den Gläubigen zu. Die an diesem Festtag leuchtende Sonne, sie erstrahlte den Altarraum, sei ein Geheimnis und Geschenk das besser verstanden werden sollte. Dem Ruf nach warmen Strahlen der Sonne Gottes folgte die Bitte „Herr erbarme dich".

Mit den Kirchenmäusen unter Leitung von Marion Elling erhielt der Festgottesdienst eine besonders schöne, gesangliche und musikalische Gestaltung, die Organist Hans Fröhlich noch bereicherte.

In seiner Festpredigt hatte Pfarrer Große herausgestellt, dass die Sonne ein gewaltiger Hinweis auf Gott sei. Die Kinder hatten in Einzelvorträgen ihre Vorstellungen und Wünsche über die Sonne vorgetragen. „Im Licht der Sonne den rechten Weg des Lebens gehen", das wollen die Kinder. Der Prediger hatte die heilige Kommunion als das Geschenk Gottes bezeichnet. Beim Glaubensbekenntnis und der Ereneuerung des Taufgelübdes bekräftigten die Erstkommunikanten, dass sie an Gott den Vater, an Jesus Christus und an den heiligen Geist glauben. Dieses Bekenntnis kam auch in den Fürbitten zum Ausdruck.

Die Erstkommunikanten bildeten einen großen Kreis um den Altar und sangen mit den Gläubigen das Vater unser. Der große Augenblick kam, als die sieben Mädchen und acht Knaben erstmals zum Tisch des Herrn traten und Pfarrer Norbert Große die heilige Kommunion spendete. Während der Kommunionfeier spielte Hans Fröhlich (Orgel) das „Menuett" von Georg Friedrich Händel.

Die Kirchenmäuse sangen mit den Gläubigen „Geh mit neuer Hoffnung, geh mit neuem Mut, geh mit neuem Glauben, geh, aber geh mit Gott". Nach dem gemeinsamen Loblied „Großer Gott wir loben dich", erfolgte unter den Orgelklängen „March" von Henry Purcell der Auszug aus dem Gotteshaus.

Am Nachmittag trafen sich der Erstkommunikanten und Gläubigen in der Pfarrkirche zu einer Dankandacht. Pfarrer Norbert Große segnete die Kommuniongeschenke. Der Ponyhof in Steinberg bei Schwandorf war am Montag das Ausflugsziel der jungen Christen mit Pfarrer Große. Ein schönes und unvergessliches Erlebnis, bei dem auch die Eltern der Kommunionkinder mit dabei waren.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • erstkommunion1
  • erstkommunion2
  • erstkommunion3
  • erstkommunion4

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de