Veranstaltungs- und Rahmenprogramm für "100 Jahre Pfarrei Floß"

Die Pfarrkirche St. Johannes der katholischen Kirchengemeinde als „sichtbare Mitte christlichen Glaubens" feiert im kommenden Jahr ihren 100. Weihetag. Am 26. August 1912 weihte Bischof Dr. Antonius Henle von Regensburg das Gotteshaus. Damit endete zugleich das seit über 260 Jahren bestehende Simultaneum.

Pfarrer Norbert Große nimmt die Vorbereitungen für das große Jubiläumsjahr 2012 überaus ernst. Er hat ein Mitarbeiterteam zusammengerufen, das sich aus Vertretern der kirchlichen Vereine, Verbänden und Organisationen, sowie der Kirchenmusik zusammensetzt.

Dabei geht es um das Rahmenprogramm während des Festjahres, das neben den herkömmlichen Festen und Feiern eine besondere Note erhält. Kirchenpfleger Anton Eismann und die Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Hermi Brauner mit Cornelia Kitta, sind in das Arbeitsteam ebenso eingebunden wie der Frauenbund mit Christina Schaller, der Männerverein mit den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Peter Pierepioka und Helmut Weig, der Seniorenkreis mit Rita Kreiner, die CAJ-Gruppe, Mesnerin Brunhilde Dlugaiczyk, Chorleiter Hans Fröhlich für den Kirchenchor und Marion Elling für die All Generations und den Kirchenmäusen.

Zielgerichtet werden die ersten sieben Monate das Jubiläumsjahr prägen. Die kirchliche Feier ist unverrückbar für Sonntag, 24. Juni mit einem Festamt festgelegt. Erwartet soll Bischof Gerhard Ludwig Müller werden, der am Nachmittag im Rahmen einer Dankandacht um eine Kindersegnung gebeten wird.

Erste Entscheidungen fielen bereits mit der Herausgabe eines Jahreskalenders 2012, dessen Bebilderung Harald Meierhöfer übernahm. Die Auflage von 500 Exemplaren sollte ausreichen. Pfarrer Große und Kirchenpfleger Anton Eismann nehmen die Gestaltung einer Festschrift in die Hand und werden von Chorleiter Hans Fröhlich, Peter Pierepioka und Bürgermeister a. D. Fred Lehner unterstützt. Alle kirchlichen Vereine, Verbände und Organisationen sollen nehmen der in Kurzform gehaltenen Kirchengeschichte und Grußworte vorgestellt werden. Schon in Kürze will sich dieser Arbeitskreis treffen, damit der erste Entwurf rechtzeitig vorgestellt und in Druck gegeben werden kann. Auch die Herausgabe eines Flyers, der allen örtlichen Vereine, Organisationen und Gesellschaften zugestellt werden soll, wurde für sinnvoll gehalten.

Umfangreich das Veranstaltungs- und Rahmenprogramm, das bereits im Januar/Februar mit einem ökumenischen Gottesdienst beginnen wird.

  • Fest eingeplant ist der Pfarrfasching am 17. Februar und der Gebetstag, organisiert von der CAJ-Gruppe am 2. März.
  • Die Weihe der neuen Kreuzwegstationen und der Kreuzweg am Nikolausberg, eine Aktion des Männervereins, ist für den 1. April festgeschrieben.
  • Die All Generations werden am 22. April in der Pfarrkirche mit einem Konzert aufwarten.
  • Pfarrer Norbert Große wertete den Auftritt von Schlagersängerin Brigitte Träger aus Pleystein im Rahmen eines Marienkonzerts am 1. Mai in der Jubiläumskirche als eine Besonderheit.
  • Den Einstieg in die Festwoche macht der Pfarrfamilienabend am 16. Juni im Pfarrheim St. Josef. Vorher findet eine heilige Messe mit den All Generations statt. Der „Tag der Anbetung" soll am 19. Juni abgehalten werden.
  • Alle Konzentration richtet sich auf den großen Festtag am 24. Juni mit Bischof Gerhard Ludwig. Der Kirchenchor wird mit einer Orchestermesse unter der Gesamtleitung von Hans Fröhlich die musikalische Gestaltung übernehmen. Im Pfarrheim St. Josef soll es einen offiziellen Empfang der geladenen Gäste und der Gläubigen geben.
  • Fest eingeplant ist das Kinder- und Pfarrfest am 1. Juli.
  • Das Jubiläumsjahr wird einen weiteren Höhepunkt durch die geplante „Gemeindemission" im Oktober/November erhalten.
  • Mitgeteilt hatte Pfarrer Große, dass im Jubiläumsjahr das Fronleichnamsfest nicht verschoben werden braucht, sondern am gleichen Tage mit einer Musikkapelle gefeiert werden kann. Schon heute erwarte man die Mitwirkung aller Fahnen führender örtlicher Vereine.
  • Wenn alles nach Plan läuft, wird es mit Heimatpriester, Pater Leo, vom 28. Mai bis 2. Juni eine Wallfahrt nach Assisi geben.
  • Jetzt sollte auch noch der langgehegte Wunsch von Mesnerin Brunhilde Dlugaiczyk, die 30 Ministranten im Jubiläumsjahr neu einzukleiden, in Erfüllung gehen.

Überaus zufrieden über die lebendige und aktive Mitwirkung, den eingebrachten Ideen, Vorschlägen und Anregungen, zeigte sich Pfarrer Große nach einer knappen Stunde der gemeinsamen Planungen. Nur durch diese Gemeinsamkeit sei es möglich, das Jubiläumsjahr zu einem „Jahr christlichen Glaubens" werden zu lassen.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • sitzung1
  • sitzung2

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de