Segnung des Kindergartens

Nach dem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes zog ein langer Kirchenzug, voran mit Kreuz, Ministranten, Pfarrer Norbert Große und gefolgt von den Kindern des Kindergartens St. Johannes M. Vianney mit vielen Gläubigen in den neu gestalteten Spielhof, wo die kirchliche Segnung abgehalten wurde.

Wieder waren es die Kinder, die im Mittelpunkt der Festlichkeiten standen. Sie erfreuten mit dem Begrüßungslied und einem kräftigen Hallo. „Das schöne Werk sei nun vollbracht, das uns so große Freude macht. Wir ziehen ein ins schöne Haus und rufen voller Freude aus: Danke!" In ihrem Spiel dankten die Kinder allen teilnehmenden Handwerkern und Firmen. Das große rote Herz sollte ein besonderes Dankeschön an alle Mitwirkenden am Bau sein. Kindergartenkinder und Erzieherinnen riefen durch ihren Gesang, begleitet von Theresia Stadlbauer (Gitarre), alle Gäste und Besucher auf: „Besucht uns mal im Kindergarten!"

Kirchenpfleger Anton Eismann war es vorbehalten, im Namen der Katholischen Kirchenstiftung als Träger der Baumaßnahme, die Gäste willkommen zu heißen. Das Werk sei nun vollendet und können unserer Zukunft, den Kindern, übergeben werden.

Pfarrer Norbert Große vollzog nach einem Bitt- und Dankgebet die kirchliche Segnung des umgebauten und sanierten Hauses. Den Festakt rundeten die Kinder mit dem Lied „Unser Freund heißt Jesus Christ" ab.

Die tatkräftige Förderung, Unterstützung und Begleitung der Bauarbeiten, sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit während einer nicht leichten Zeit hob Pfarrer Große in einem Vergelt's Gott im Namen des Trägers des Kindergartens, der Katholischen Kirchenstiftung, hervor. Bürgermeister Günter Stich drückte in seinem Grußwort ebenfalls Freude und Dank aus. Obwohl es kein leichter Weg seit der Entscheidung am 20. November 2008 war, wurde alles gemeinsam gemeistert. Weil unsere Kinder die Zukunft sind, hatte auch die Kommune bei der Finanzierung mitgewirkt. Einen Dank gab es an alle Geber bei der Finanzierung der 340000 Euro-Maßnahme. Der Kindergarten möge weiterhin belebt sein und belebt bleiben. Der Bürgermeister bat um die schützende Hand Gottes.

Architekt Gerfried Mühlbauer, er begleitete alle in den letzten Jahren durchgeführten baulichen Maßnahmen in der katholischen Kirchengemeinde, so auch beim Kindergarten, sagte ein Dankeschön für das entgegen gebrachte Vertrauen. Alles sei gut gelaufen. Die beteiligten Firmen haben engagiert mitgetan. Auch er habe Freude über die Vollendung des Bauwerks.

Der vom Pfarrgemeinderat vorbereitete Umtrunk führte noch zu vielen Gesprächen unter den geladenen Gästen.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • kiga_segnung01
  • kiga_segnung02
  • kiga_segnung03
  • kiga_segnung04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de