Kinderkirche zum Muttertag

„Mutterhände – Vaterhände – Kinderhände – Lass uns deine Hände sein." Unter diesem Motto stand die Kinderkirche am Muttertag im Pfarrheim St. Josef. In der Pfarrkirche St. Johannes hatte Pfarrer Norbert Große die Kinder gesegnet, bevor sie singend in das Pfarrheim zogen. „Wir fangen an fröhlich zu sein", sangen die Kinder vor dem Kreuzzeichen. Viel Mühe machte sich wieder Christina Schaller, die auch die Frage stellte, warum die Mutti so wichtig ist. Weil sie tröstet, streichelt, uns an die Hand nimmt und sicher führt. „Unsere Mutti ist ein Geschenk. Wir brauchen ihre helfenden Hände, dafür danken wir Gott."

Jesus gibt uns mit seinen Händen Segen. Wir brauchen unsere Hände, um Gutes zu tun. Hände sind wie ein Haus, das Geborgenheit gibt, wie Brücken, die verbinden, wie eine Salbe, die heilt, wie ein Mantel, der wärmt."

Mit ihren Händen malten die Kinder Blumen und Geschenke für die Muttis, die sie mit nach Hause nehmen durften. Zum Abschluss der Kinderkirche falteten die kleinen Christen ihre Hände zum abschließenden Gebet.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • kinderkirche_mai01
  • kinderkirche_mai02

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de