Erstkommunion

Die katholische Pfarrgemeinde St. Johannes stand am Sonntag ganz im Zeichen der Erstkommunion. Pfarrer Norbert Große sprach von einem großen Festtag an dem das Geschenk der Liebe Gottes empfangen werden darf. 16 Mädchen und neun Buben traten erstmals zum Tisch den Herrn.

 

 

Mit Fahnen, Kreuz, Ministranten, Pfarrer Norbert Große, Diakon Richard Sellmeyer, Rektor Heinrich Maier, Lehrerin Helga Wittmann/Behr und Lehrer Richard Dütsch zogen die Kinder vom Pfarrheim St. Josef in das Gotteshaus. Konrektor Hans Fröhlich (Orgel) glänzte beim Einzug mit einem feierlichen Marsch. Die Gläubigen sangen „Lobe den Herren“, während die „Kirchenmäuse“ unter Leitung von Marion Elling die Kommunionkinder mit „Komm, steh auf“ begrüßten.

Pfarrer Große zog statt einer Predigt ein Gespräch mit den Kindern vor. Er erzählte eine Geschichte über Thomas und Peter, die mit einem Rätsel verbunden war. Die Kinder hatten sehr schnell die Lösung gefunden. Das Geschenk das Thomas und Peter sich gegenseitig machten waren Freundschaft, Vertrauen, Güte und die Zeit für das Füreinander. Das von Pfarrer Große gezeigte Bild mit Jesus und Johannes beim letzten Abendmahl machte deutlich, Jesus schenke Herz und Liebe. In der Kommunion werde uns ein Freund nahe. Der Weg der Freundschaft mit Jesu wurde durch das von den Kindern gesprochene Taufgelübde mit dem „Wir glauben“ erneuert. Pfarrer Große wünschte sich, dass sich der Weg der Freundschaft fortsetzen werde.Fünf Kinder sprachen die Fürbitten.

Das Vaterunser sangen die Erstkommunikanten rund um den Altertisch. „Komm in uns’re Mitte, oh Herr, fülle uns mit deinem heiligen Geist, wir danken dir“, sangen die Kirchenmäuse. Dann durften die Mädchen und Buben die heilige Kommunion empfangen. Hans Fröhlich (Orgel) spielte während der Kommunionausteilung das „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart, während die Kirchenmäuse mit Marion Elling (Keyboard) und Hanna Konz (Querflöte) die Feier mit ihren Gesangsvorträgen bereicherten.

Großen Wert legte Pfarrer Große darauf, dass die Kinder nach dem Kommunionempfang das persönliche Gespräch mit Gott durch ein inniges Gebet führten. Der Festgottesdienst endete mit dem „Großer Gott, wir loben dich“. Am Nachmittag fand das kirchliche Geschehen durch eine feierliche Dankandacht mit Segnung der religiösen Gegenstände ihren Abschluss.

Text und Bild von Fred Lehner

  • erstkommunion01
  • erstkommunion02
  • erstkommunion03
  • erstkommunion04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de