Maiandacht am St. Nikolausberg

Im Kleinod des Marktes, der St. Nikolauskirche, feierten am Mittwoch die Mitglieder des Katholischen Frauenbundes eine feierliche Maiandacht, die unter dem Wort „Maria – Schwester im Glauben“ stand. 

Die Andacht hatte neben den Gebetsvorträgen durch die musikalische Gestaltung von Konrektor Hans Fröhlich (Orgel) und Willibald Wirth (Violine), die Werke von Ludwig van Beethoven „Romanze in G“, Johann Sebastian Bach „Ave Maria“ G. Martini „Romanze“ und Gyldmark „Ave Maria“ aus Starlight Express aufführten, eine besondere Note.

 

Die Vorsitzende Christina Schaller sprach eingangs von einer besonderen Atmosphäre im St. Nikolauskirchlein und freute sich bei ihrer Begrüßung über den Zuspruch der Mitglieder. Im Altarraum vor dem Hochaltar mit dem Maria-Hilf-Bild hatten sich neben Vorsitzenden Christina Schaller, Christine Sailer, Christine Wirth, Beate Götz, Wilma Witzl und Renate Bock als Vorbeterinnen aufgestellt. Der Dank galt dem dreifaltigen Gott für seine Nähe, denn wir brauchen das Licht seiner Wahrheit und die ermutigende Kraft seiner Verheißung. So blickten die Frauen auf Maria, der Schwester und dem Vorbild im Glauben. Die feierliche Maiandacht endete mit dem Lied “Segne du Maria“. Nach der Gebetsstunde trafen sich die Mitglieder in der Bocklraststation zu einem gemütlichen Beisammen sein.

 

Text und Bild von Fred Lehner

  • maiandacht01
  • maiandacht02

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de