Christi Himmelfahrt

Die Gläubigen der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes schlossen die Bittgänge vom Montag bis Mittwoch durch die längst zur Tradition gewordenen „Flurprozession“ am Festtag Christ Himmelfahrt ab. Der erste Bittgang führte am Montag nach Kalmreuth, wo zugleich eine heilige Messe gefeiert wurde. Über den Bocklradweg ging es am Dienstag zur Johanneskapelle (Hermann-Gollwitzer-Gedächtniskapelle) in der Neustädter Straße mit einer Eucharistiefeier. Kreuz, Ministranten und Pfarrer führten die Gläubigen zur Barbarakapelle nach Hardtheim, wo ebenfalls heilige Messe gefeiert wurde.

 

 

In die Pfarrkirche St. Johannes waren viele Gläubige zur Mitfeier des Festes Christi Himmelfahrt gekommen. Der Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich gestaltete die gesangliche und musikalische Umrahmung der Eucharistiefeier. Daran anschließend bewegte sich unter dem feierlichen Glockengeläute, voran mit Fahnen der Ministranten, dem Baldachin und Pfarrer Große mit dem Allerheiligsten, begleitet von den Vereinsfahnen des Frauenbundes und des Männervereins, eine lange Prozession von betenden und singenden Gläubigen zum ersten Altar am Floriansplatz. Die Gebets- und Gesangsvorträge übernahmen Brunhilde Dlugaiczyk und Franz Seiz.

Der zweite Altar war in der Püchersreuther Straße aufgebaut und an der St. Nikolauskirche stand der dritte Altar. Pfarrer Norbert Große hatte den Segen Gottes über alle Fluren herabgerufen. Er dankte allen Gläubigen für die Teilnahme an den Bitttagen und an der Flurprozession, sowie für die Übernahme der Vorbereitungen bei der Gestaltung der Feierlichkeiten und der aufgebauten Altäre.

Text und Bild von Fred Lehner

  • flurprozession01
  • flurprozession02
  • flurprozession03
  • flurprozession04
  • flurprozession05
  • flurprozession06
  • flurprozession07
  • flurprozession08
  • flurprozession09

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de