Epiphanie - Dreikönigsfest

Die gesanglichen und musikalischen Darbietungen während der Weihnachtszeit erhielten am Dreikönigsfest in der Pfarrkirche St. Johannes mit der "Pastoralmesse in C" von Ignaz Reimann durch den katholischen Kirchenchor mit Orchesterbegleitung unter der Gesamtleitung von Konrektor Hans Fröhlich ihre absolute Krönung.

Chorleiter Hans Fröhlich für den Kirchenchor und Willibald Wirth für die Instrumentalisten bemühen sich seit nunmehr acht Jahren um diesen musikalischen Hochgenuss. Damit wird eine schöne Tradition fortgeführt, die Pfarrer Norbert Große und die Gläubigen zu schätzen wissen. Vor dem Kyrie segnete Pfarrer Große Weihwasser und Salz als Zeichen der Macht und Nähe. 

 

Beim Einzug glänzte das Orchester mit dem "Marsch Nr. 6 in G" von Georg Friedrich Händel, während die Gläubigen "Sieh, dein Licht will kommen" sangen. Das Fest "Erscheinung des Herrn" bezeichnete der Geistliche als eine "Sternstunde bei der Begegnung mit dem Jesuskind". Das Kind von Bethlehem erhelle alles Dunkel in der Welt. Bei der Betrachtung der Krippe wäre diese ohne die Heiligen Drei Könige unvollständig. Pfarrer Große charakterisierte drei Gruppen durch Herodes, den Schriftgelehrten und den Sterndeutern. "Machen wir uns auf , das Mensch gewordene Kind anzubeten. Das göttliche Licht sei ein innerer Reichtum!"

 

Der gesangliche und instrumentale Ohrenschmaus hatte nicht nur bei der Aufführung der Messe von Ignaz Reimann seinen Höhepunkt. Das "Eja pastores venite" von Georg Augustin Holler durfte nicht fehlen. Bei der Gabenbereitung brillierten Jungorganist Michael Fröhlich, Chor und Orchester mit dem "Transeamus" von Joseph Schnabel. Während der Kommunionausteilung glänzte das Orchester mit dem Stück "Besinnung" von Reinhold Maß, der zum festen Stamm des Orchesters gehört. Wie sicher Orchester und Chor mit dem Organisten abgestimmt waren bewiesen alle Mitwirkenden bei Corellis "Singt Jubellieder". Einmal mehr trat das Ensemble mit Willibald Wirth und Reinhold Maß (Violine I), Karl Brenner und Hermann Riedl (Violine II), Heinz Hetz (Viola) und Viktoria Streng (Cello) auf, das höchsten Ansprüchen gerecht wurde.

Der 17-jährige Jungorganist Michael Fröhlich wird immer mehr in die kirchenmusikalischen Aufführungen mit eingebunden. Pfarrer Norbert Große - wir durften wieder eine wunderbare Kirchenmusik unter der Gesamtleitung von Hans Fröhlich erleben - und die Gläubigen möchten diesen musikalischen Ohrenschmaus am Dreikönigsfest nicht mehr missen. Das zeigte sich im Zusammenspiel mit Chor, Orchester und Orgel und dem "O du fröhliche", wo alle Gläubigen kräftig mit einstimmten. Beim Auszug spielte das Orchester den "Marsch Nr. 4 in D" von Georg Friedrich Händel.

Text und Bild von Fred Lehner

  • dreikoenig01
  • dreikoenig02
  • dreikoenig03
  • dreikoenig04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de