Ehejubiläum

Zehn Ehepaare waren es, die sich vor 30, 40, 50 und 60 Jahren vor dem Traualtar ihr "Ja-Wort" gaben. Sie versprachen sich Liebe und Treue bis sie der Tod scheidet. Ein Eheversprechen, das von Gottes Segen bisher begleitet wurde. Immerhin waren es insgesamt 430 Ehejahre, die glücklich und zufrieden gemeinsam gelegt wurden.

Es sind bereits über 20 Jahre her, dass die katholische Pfarrgemeinde durch die Organisation des Pfarrgemeinderates und seit einigen Jahren durch den Sachausschuss "Ehe und Familie" einen Ehejubiläumstag veranstaltet, der von den Ehepaaren eine gute Resonanz findet. Das zeigte auch der Ehejubiläumstag am Samstag im Pfarrheim und anschließend in der Pfarrkirche St. Johannes.

Ingrid Bayer leitet mit großer Umsicht und beispielhaftem Engagement mit Unterstützung von Cornelia Kitta, Eva Maria Schulz und Hermi Brauner den Jubiläumstag schon seit acht Jahren.

Ihr gelingt es immer wieder, den Freudentag zu einem schönen Erlebnis für alle Jubilare werden zu lassen. Die tüchtigen Helferinnen präsentieren aus eigenen Küchen ein Kuchen- und Imbissbüfett vom Feinsten.

Allein schon das gegenseitige, nähere Kennenlernen war den Besuch wert, denn so kannte man die Familiengeschichte jedes einzelnen Jubelpaares nicht.

Freude und Dankbarkeit, dazu ein herzliches Willkommen, brachte Pfarrer Norbert Große in seinem Grußwort zum Ausdruck. Er war sich gewiss, dass es für alle Jubelpaare eine schöne, gemeinsame Zeit, bei allen Höhen und Tiefen eines Ehelebens, war.

Eiserne Hochzeit feierten Maria und Hermann Gollwitzer und Engeline und Hans Witzl, während Therese und Rudolf Schwepesch und Ottilie und Werner Achatz auf 50 gemeinsame Jahre zurückblicken können.

Pastoralreferentin Eva Bräuer aus Neustadt WN brachte auch ihren Ehemann, Hans Bräuer in seiner Eigenschaft als geschäftsführenden Bildungsreferenten der Katholischen Erwachsenenbildung "Weiden - Neustadt/WN" und ihre drei Kinder mit. Das Ehepaar Bräuer stellte sich vor und durfte viel Sympathie durch das Mitsingen des Eingangsliedes: "Du, du liegst mir im Herzen" erfahren. Locker und frei stellten sich die Jubelpaare, die es immerhin auf 430 gemeinsame Jahre brachten, vor. Durch die Gestaltung eines Bodenbildes gab es "Symbole für die Hochzeitsjubiläen", dem die Paaraktion: "Wir gehen unseren Eheweg zurück" folgte. Von allen Jubelpaaren waren bei ihren Rückblick Zufriedenheit und Dankbarkeit zu spüren. Die Kreuzmeditation "Gott in unserer Ehe" durfte zum Abschluss des gesellschaftlichen und unterhaltsamen Teiles nicht fehlen. Dass Gott mit in die Ehegemeinschaft einbezogen werden möge, darum baten Eva und Hans Bräuer.

Einen weiteren Höhepunkt des Tages gab es in der Pfarrkirche St. Johannes. Auch hier sprach Pfarrer Norbert Große den Dank für die Einhaltung des Eheversprechens, was in der heutigen Zeit gar nicht mehr so selbstverständlich sei, aus.

Der Geistliche segnete die gespendeten und sehr schön dekorierten Kerzen als Jubiläumspräsente. Einmal mehr glänzte der Gospelchor "All Generations" unter Leitung von Reinhold Seiz, der die Eucharistiefeier zu einem schönen Erlebnis und gelungenen Abschluss werden ließ.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • ehejubi01
  • ehejubi02
  • ehejubi03
  • ehejubi04
  • ehejubi05

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de