Patrozinium und Pfarrfest

Allen schlechten Wettervorhersagen zum Trotz: Einen bildschönen Sommeranfang mit weiß-blauem Himmel gab es beim Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes am Patroziniumstag, 21. Juni, der mit einem feierlichen Choramt in der Pfarrkirche, gestaltet vom Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich, begann.

 

Gegen 14 Uhr füllten viele hundert Besucher den Spielgarten der Tagesstätte St. Johannes M. Vianney, der sich als eine prächtige und kunstvoll gestaltete Freiluftbühne und Raketenstartplatz "Galaxie 25" präsentierte. Schon der Einmarsch der bunt kostümierten Buben und Mädchen mit Leiterin Agnes Schwarzmeier und ihrem Team sowie der Begrüßung durch Pfarrer Norbert Große war schon ein kleiner Höhepunkt. Das "Hallo und herzlich willkommen zu unserer phantastischen Reise durch das Weltall" eröffnete das Motto: "Sonne, Mond und Sternenkinder". Dass sich die Erde um sich selbst und um die Sonne dreht, sangen die kleinen Schauspieler. Wie notwendig wir die Sonne brauchen kam durch den feurigen Freudentanz der Sonnenkinder "Heya, Heya" zum Ausdruck. Selbst der Planetenrap mit Merkur, Venus, Erde und Mars wurde durch erfrischende Vorträge und Gesänge durch die kleinen Astronauten vorgestellt. Auch einen Raketenstart konnten die verblüfften Zuschauer erleben. Ein Highlight besonderer Art war der "Milchstraßen Blues" Die Kinder traten mit Spielinstrumenten auf und waren ganz in ihrem Element. Kein Kind konnte ruhig sitzen bleiben und rockte kräftig mit. Aufbrausender Beifall belohnte diesen Auftritt. Nachdenklich das Abschlusslied "Ich sehe eine blaue Perle im dunklen Weltenraum, sie hat ganz viele Wolken, ich weiß es ist kein Traum". Immer wieder gab es von den in der Freiluftbühne begeisterten Zuhören spontanen Applaus für bühnenreife Aufführungen. Leiterin Agnes Schwarzmeier hatte bei ihrem Dankeschön für viele gute Dienste, die zum Gelingen des Festes beitrugen, niemanden vergessen.

 

Doch dann warteten die Kinder auf die vielen Überraschungen und Attraktionen an diesem Nachmittag. Im Pfarrzentrum hatten sich derweil hunderte Gäste eingefunden. Das Domcafe des Frauenbundes war eröffnet und zog viele Besucher an, so dass das selbst gebackene Feingebäck, Kuchen und Torten bald ausverkauft war. Einen Rekord stellte der Kindergarten mit seinen 1.200 Losen auf. Fleißige Losverkäufer hatten auch hier keine Mühe beim Verkauf. Der Reinerlös wird in der Tagesstätte für die Anschaffung von Fahrrädern mit Ausrüstung verwendet.

Spielgeräte und das Programm der CAJ-Gruppe ließen keine Langeweile aufkommen, zumal das lustige Kasperltheater nicht fehlte. Pfarrgemeinderat und Männerverein hatten sich voll engagiert. Die Grillspezialitäten waren "in aller Munde" und fanden reichen Absatz. Dazu gab es Käse und Brezen. Selbst die musikalische Unterhaltung fehlte an diesem kurzweiligen und unterhaltsamen Sommernachmittag für die große Pfarrfamilie nicht.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • pfarrfest01
  • pfarrfest02
  • pfarrfest03
  • pfarrfest04
  • pfarrfest05
  • pfarrfest06
  • pfarrfest07

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de