Maiandacht

Mit dem "Sancta Maria" von Otto Fischer eröffnete der Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich die festliche Maiandacht am Freitag in der Pfarrkirche St. Johannes.

Pfarrer Norbert Große hatte in seinen einleitenden Worten die seit Jahrhunderten große Verehrung der Gottes Mutter Maria als Schutzfrau Bayern herausgestellt. Die 1638 erstellte Mariensäule im Zentrum der Landeshauptstadt München sei Zeugnis dafür.

Chor und Gläubige sangen gemeinsam "Gegrüßet seist du Königin". Mit Pfarrer Große wurde die Marien-Andacht am früheren Seitenaltar mit dem Bild der Heiligen Familie gebetet. Eindrucksvoll der Liedvortrag des Chores "Es blühen drei Rosen auf einen Zweig". Im Mittelpunkt der festlichen Andacht stand die von Pfarrer und Gläubigen gesprochene Lauretanische Litanei. Nach dem Lied "Wahrer Leib sei uns gegrüßet" erfolgte die Aussetzung des Allerheiligsten, das Vaterunser und das "Tantum ergo" von Michael Haller durch die Chorgemeinschaft. Der Segen des Geistlichen und der festliche Liedvortrag des Chores "Der Engel des Herrn" aus der Steiermark, beendete die eindrucksvoll gestaltete erste Maiandacht.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • maiandacht01
  • maiandacht02

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de