25-Jahr-Feier des Seniorenkreises

Noch lange wird die 25-Jahrfeier des Seniorenkreises der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes nachwirken. Sie stand am Samstag im festlich geschmückten Pfarrsaal St. Josef unter dem Leitwort von Alfred Delp: "Gottes Kraft geht alle Wege mit".

Allein schon die von Klara Bäumler (Klavier) und Marion Elling (Querflöte) vorgetragene klassische Musik bereicherten die festlichen Stunden. Eine sichtlich freudig gestimmte Leiterin erfüllte mit der Begrüßung ihrer Mitglieder und einer Reihe von geladenen Ehrengästen eine dankbare Aufgabe. Rita Kreiner hatte auf ihre Art einen lebendigen und mit viel Dankbarkeit vorgetragenen Rückblick auf 25 Jahre Seniorenarbeit gehalten, erinnerte an ihre Vorgängerinnen Rosa Sommer und Karin Staschewski und hielt fest, dass sie nunmehr schon 23 Jahre den Seniorenkreis leiten dürfe. Unvergessen bleiben viele Veranstaltungen, aktuelle Vorträge, Reisen nach Israel, zu Pater Leo nach Rom oder zu Schwester Ellen nach Südafrika. Fröhliche Nachmittage mit Spiel, Spaß und Musik reihten sich ebenso ein wie die alljährlichen Faschingsveranstaltungen. Kirchliche Feste, wie Kreuzwegandachten, Erntedankgottesdienste und Adventsfeiern sind feste Bestandteile des Seniorenkreises. Spenden für die Rumänienhilfe, die Stiftung von zwei Kreuzwegstationen, für die Kirchenheizung, dem Altarschmuck, ein neues Mikrofon für den Friedhof oder gar ein Rasenmäher für das Pfarrzentrum reihen sich in die Gaben des Seniorenkreises ein. So waren es bisher nahezu 5.000 Euro, die für gute Zwecke ausgegeben wurden. Rita Kreiner schloss ihren mit großem Beifall aufgenommenen Rückblick mit einem Wort von Peter Rosegger: "Dem Menschen Freude zu schenken ist das Beste was man auf dieser Welt tun kann". Das will der Seniorenkreis auch weiterhin beherzigen.

Viele Gratulanten reihten sich nach diesem Vortrag in die Grußworte ein. Pfarrer Norbert Große habe seit seinem Hiersein in Floß den Seniorenkreis kennen und schätzen gelernt. Diese "familiäre Gemeinschaft im Glauben" sei ein fester und unverzichtbarer Bestandteil im kirchlichen Leben. Lobend stellte er die Arbeit von Rita Kreiner und den guten Geistern des Teams heraus und bat, so weiter zu machen.

Hermi Brauner hatte als Sprecherin des Pfarrgemeinderates herausgestellt, dass der Seniorenkreis den Buchstaben "G" praktiziert und umgesetzte habe. Genauso mögen das Team und die Familiengemeinschaft weiter machen.

Nostalgie kam auf als Geistlicher Rat, Pfarrer Josef Most aus Moosbach, der Gründungspfarrer des Seniorenkreises, über das erste Gespräch am 5. September 1983 erzählte und sich über die Aktivität und Erfüllung der gestellten Aufgaben seit dieser Zeit freue. Pfarrer Most rief viele Erinnerungen wach.

Stellvertretender Landrat Willi Neuser wünschte dem Seniorenkreis weiterhin viele Menschen, die bereit sind, Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen, so auch im Seniorenkreis bei dem Geborgenheit hoch gehalten werde. Die segensreiche Einrichtung des Seniorenkreises hob auch Bürgermeister Günter Stich hervor, der von einer gelungenen Kraftanstrengung mit Schenken und Geben sprach. Die Glück- und Segenswünsche der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptista überbrachte die Leiterin des Klub 70, Ilse Galland, die mit Anneliese Kiehl vertreten war. Christina Schaller mit Wilma Witzl vom Frauenbund, Sparkassenleiter Ulrich Höcker und Raiffeisenbankdirektor Jürgen Schnappauf schlossen sich den Glückwünschen mit Geldspenden an.

Ein weiterer Höhepunkt, die Ehrungen und Auszeichnungen der Gründungsmitglieder Anna Witt, Anna Hirsch, Franziska Müller, Anni Witzl und Maria Sommer (verhindert), denen Blumenpräsente überreicht wurden. Den Leiterinnen Rosa Sommer (verhindert), Karin Staschewski und Rita Kreiner wurden ebenso mit Präsenten gedankt wie den ehemaligen Mitarbeiterinnen Hermine Meier, Christa Hummel und Gertrud Blödt (verhindert). Rita Kick, Gisela Götz, Ingrid Nasser und Anni Witzl - als die guten Geister des Seniorenkreises - erfuhren ebenfalls mit einem Präsent Dank und Anerkennung.

Krönender Abschluss dieses eindrucksvoll gestalteten Festtages und der familiären Feier war der Abendgottesdienst mit einem Choramt in der Pfarrkirche St. Johannes, unter Mitwirkung des Kirchenchores unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • 25jahre_seniorenkreis01
  • 25jahre_seniorenkreis02
  • 25jahre_seniorenkreis03
  • 25jahre_seniorenkreis04
  • 25jahre_seniorenkreis05
  • 25jahre_seniorenkreis06
  • 25jahre_seniorenkreis07
  • 25jahre_seniorenkreis08

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de