Kinderkirche im November

"Gott liebt die Kinder, er lädt uns alle ein, wir wollen bei ihm sein." Dieses Lied kennen und singen die kleinen Christen, die zum festen Stamm der Kinderkirche gehören. So auch am Tag "Allerseelen".

Es war ein unvergessliches Erlebnis als Theresia Stadlbauer und Christina Schaller die Kinder nach dem Segen von Pfarrer Norbert Große zu Beginn des Pfarrgottesdienstes, in den Ort der Stille, zum Friedhof führten. Die Kinder hatten rote Öllichter in den Händen, die sie zum Abschluss der Andacht auf die Gräber ihrer Verwandten stellten.

Aufmerksam und mit gefalteten Händen hörten die kleinen Christen die von Theresia Stadlbauer vorgetragene Geschichte vom Wachsen, Gedeihen und vom Tod der uralten Eiche. Im Gebet wurde den Kindern von Christina Schaller vorgetragen, dass alles Leben vergeht, doch Gott schenkt wieder neues, ewiges Leben.

Lange verharrten die Kinder am Grab des Erbauers der Pfarrkirche St. Johannes, Geistlichen Rat und Ehrenbürger des Marktes, Jakob Raß. Bürgermeister a.D. Fred Lehner erzählte über das segensreiche Wirken des großen Flosser Pfarrers in der Kirchengemeinde. In der Granitsäule neben dem Gedenkstein sind die Worte "Wenn das Weizenkorn stirbt, bringt es reife Frucht" eingemeißelt. Die Kinder fassten sich an den Händen und beteten das Vaterunser. Zum Schluss sangen sie "Ja weil Gott deinen Namen kennt". Eine nachdenkliche Stunde, die mit viel Andacht und gebotener Stille im Friedhof erlebt wurde.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • kinderkirche_nov01
  • kinderkirche_nov02
  • kinderkirche_nov03
  • kinderkirche_nov04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de