Firmtag

"Die Welt wartet auf gläubige Menschen. Schäme dich der Kirche nicht." Diese mahnenden Worte gab Stiftskanonikus Karl Raster von der Alten Kapelle aus Regensburg im Auftrag von Diözesanbischof Müller den über 40 Firmlingen aus der Pfarrei St. Johannes beim Firmgottesdienst am Sonntag mit auf dem Weg.

Wochen- und monatelange Vorbereitungen durch Pfarrer Norbert Große und Pastoralreferentin Eva Bräuer gingen diesem Festtag voraus. "Wir haben Jesus Christus als Freund kennen gelernt", freute sich Pfarrer Große. Das Lobpreisteam unter Leitung von Franz Seiz und Konrektor Hans Fröhlich (Orgel) gestalteten in eindrucksvoller Weise gesanglich und musikalisch die Eucharistiefeier.

Paten, Eltern und Angehörige, die von Pfarrer Große herzlich begrüßt wurden, hatten die Firmlinge begleitet. Dem Gast aus Regensburg entboten drei Firmlinge einen freudigen Willkommensgruß. Der gelernte Schlosser feierte vor kurzem sein 40-jähriges Priesterjubiläum.

Zu Beginn des Festgottesdienst sangen die Gläubigen: "Wer glaubt, ist nie allein". Nach den Kyrierufen, Gloria, Lesung und Antwortgesang verkündete Pfarrer Große das Evangelium.

Die katholische Pfarrei St. Johannes in Floß wurde vor vielen hundert Jahren von der Alten Kapelle in Regensburg, dort wo heute Stiftskanonikus Raster wirkt, betreut. Umso herzlicher die Freude des Regensburger Gastes.

Den Firmlingen rief der Stiftskanonikus zu, Freude am Leben und Glauben zu haben. Der Herr ist immer dabei und mitten unter uns. Bekräftigt hatten die Firmlinge: "Ich glaube an Gott." Durch die Handauflegung, der Salbung mit Chrysan und dem Segen komme der Heilige Geist in Fülle. Der Stiftskanonikus wünschte den Firmlingen: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes am Heiligen Geist." Das Leben mit Gott bedeute Herausforderung. Er allein bereite den Weg, deshalb müsse daraus etwas gemacht werden. Glaube sei schön und einfach, sagte Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch in München. Ein Papstwort an die Eltern und Familien trug Pastoralreferentin vor. Herausgestellt hatte der Prediger, dass der Heilige Geist zusammenführe, denn die Einheit sei das Gebot der Stunde.

Nach dem Lied der Gläubigen: "Fest soll mein Taufbund immer stehn" und dem Gebet zum Heiligen Geist nahm Stiftskanonikus Raster mit Pfarrer Norbert Große die Firmenhandlung durch Handauflegung, Salbung und Segnung vor. Friedens- und Dankeslied, sowie das "Großer Gott wir loben dich" beendete nach dem Segen den Firmgottesdienst. Eine Dankandacht schloss den Festtag der Firmlinge ab.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • firmung01
  • firmung02
  • firmung03
  • firmung04
  • firmung05

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de