Patrozinium und Pfarrfest

Herrliches Sommerwetter begleitete das große Familienfest der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes der Täufer am Patroziniumstag, der um 9 Uhr mit dem Pfarrgottesdienst als Choramt begann.

Die Gläubigen sangen eingangs das Mottolied zum Pastoralbesuch von Papst Benedikt XVI in Regensburg: "Wer glaubt, ist nie allein".

Die vier bis siebenjährigen kleinen Christen versammelten sich im Pfarrheim St. Josef mit Pastoralreferentin Eva Bräuer zur Kinderkirche. Einmal im Jahr füllen die vielen Gäste und Besucher das weite Rund des Spielgartens des Kindergartens St. Johannes M. Vianney. Sie alle erlebten den freudigen Einzug der Kinder mit Leiterin Agnes Schwarzmeier und ihrem Team. Herzlich begrüßte Pfarrer Norbert Große die Muttis und Vatis, Omas und Opas, doch auch die Ehrengäste, darunter Pfarrer Klaus Stolz von der evangelischen Kirchengemeinde, Konrektor Hans Fröhlich, Kirchenpfleger Anton Eismann und Bürgermeister Günter Stich.

Das Singspiel der Mädchen und Buben des Kindergartens stand unter dem Motto: "Alles hat seine Zeit". Ein bunt gemischtes, farbenprächtiges, frohes und heiteres Bild - jedes Kind hatte ein ansprechendes Kostüm angezogen - bot der Einzug der Kinder in die kleine Spielarena des Kindergartens. Kräftig eingestimmt hatten die Kinder in das Lied: "Wir fangen jetzt an". Die Kleinen waren in diesem Jahr der Zeit auf der Spur. Zeit - was ist das? Wir können sie nicht sehen und doch sagen wir "Ich habe Zeit" oder "ich habe keine Zeit". Dann drehte sich das Jahresrad von Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die Kinder trugen das Gedicht von Helmut Zöpfl "Jahreslauf" vor. Freudig der Tanz "Die Jahresuhr" mit der Darstellung der Monate Januar bis Dezember. Dass das Jahr 365 Tage, 12 Monate und 52 Wochen hat, wussten die Kinder geschickt zu erzählen. Spiel und Tanz wechselten sich mit den Liedern "Morgens früh um sechs" und "Nutze den Tag, denn er ist schön, viel zu schnell wird er vergehn" ab. Das mit Freude und hellen, klaren Stimmen gesungene Lied: "Wer hat an der Uhr gedreht", beendete eine tolle Aufführung, der kleinen Schauspieler und Künstler, für die es lang anhaltenden Beifall gab. Und das versprachen die Kinder auch: "Heute ist nicht alle Tage, wir kommen wieder, keine Frage". Eine großartige Gesamtleistung des Kindergartenteams, das sich viel Mühe mit der Einstudierung des Singspiels machte.

Im Pfarrzentrum hatten sich derweil viele Besucher und Gäste eingefunden. Das Domcafe des Frauenbundes bei Kuchen und Kaffee zog viele Besucher an, so dass es recht bald Ausverkauf gab. Losverkäufer waren für den Kindergarten unterwegs. Immerhin gab es über 850 Preise zu gewinnen. Der Erlös wird für die Anschaffung eines Sonnensegels im Kindergarten verwendet.

Hüpfburgen, Spielgeräte aller Art sorgten für die Unterhaltung und Freude der Kinder wie ein Karussell und das Programm der CAJ-Gruppe. Alles engagierte sich in vorbildlicher Weise. Grillspezialitäten, Käse, Brezen fanden reißenden Absatz. Für einen musikalischen Hochgenuss sorgte die Flosser Blaskapelle unter Leitung von Musiklehrer Hans Sellmeyer. Ein besonderes Schmankerl und der Höhepunkt für die Kinder war der Auftritt von "Hermanns Kasperltheater" mit dem Puppenspiel "Der kleine Drache Wendelin" im Pfarrheim St. Josef. Der schattige Bereich des Pfarrzentrums hatte die Gäste und Besucher noch lange beisammen sein lassen. Pfarrer Norbert Große war voll des Lobes über die vielen fleißigen Hände der Mitarbeit, Vorbereitung und Organisation durch die kirchlichen Gruppen und Verbände, vor allem beim Pfarrgemeinderat, Frauenbund und Männerverein, der CAJ-Gruppe und dem Kindergarten, ohne die ein solches Fest nicht durchführbar wäre.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • pfarrfest01
  • pfarrfest02
  • pfarrfest03
  • pfarrfest04
  • pfarrfest05

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de