Palmsonntag

Der Palmsonntag war wieder für die Christen ein starkes Bekenntnis zur römisch-katholischen Kirche und zum christlichen Glauben. Eine Tradition wurde fortgesetzt: Die Palmenweihe und Prozession.

Viele fleißige Hände der Mitglieder des Frauenbundes hatten Tage vorher wunderschöne Palmbuschen mit eigenen Kreationen gefertigt. Sie fanden vor und nach der Vorabendmesse am Samstag und am Palmsonntag reißenden Absatz. Auch die von den Firmlingen selbst gebastelten Osterkerzen wurden restlos verkauft. Der Erlös aus den Palmbuschen und den Kerzen wird der Flosser Ärztin Schwester Ellen für ihre Arbeit in Südafrika zur Verfügung gestellt.

Viele Gläubige versammelten sich am Palmsonntag am Friedhofseingang. Nach den Gebeten von Pfarrer Norbert Große und der Segnung der Palmbuschen zogen die Gläubigen betend, voran mit Kreuz, Ministranten, Pfarrer, Lektor und den Kommunionkindern mit ihren schön gestalteten und selbst gefertigten Palmbuschen in das Gotteshaus. Die Prozession erinnerte an den Einzug Jesu in Jerusalem. Den Pfarrgottesdienst gestaltete der Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • palmsonntag01
  • palmsonntag02
  • palmsonntag03
  • palmsonntag04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de