Wurzeln in die Heimat nicht gekappt - Flosser Gläubige feiern mit Stehempfang Pater Leos 40-jähriges Priesterjubiläum

"Von den Taten deiner Huld, Herr, will ich ewig singen." Der festliche Tag aus Anlass des 40-jährigen Priesterjubiläums von Pater Leo Beck am Sonntag hatte nach der eindrucksvollen Eucharistiefeier in der Pfarrkirche St. Johannes noch lange kein Ende.

Zu einem Stehempfang im Pfarrheim St. Josef hatten Pfarrer Norbert Große und der Pfarrgemeinderat nach dem Festgottesdienst Gäste und Gläubige eingeladen. Der Jubilar durfte von seinen Flossern viele herzliche Glück- und Segenswünsche entgegen nehmen, wofür er sich bei jedem Gratulanten mit einem guten Wort von Herzen bedankte.

Wie schon beim Festgottesdienst gab es auch beim Empfang einen musikalischen und gesanglichen Hochgenuss. Michael Fröhlich (Querflöte) und Stephan Kick (Flöte), am Klavier Christoph Fischer, glänzten mit ihren Vorträgen, während der Kirchenchor unter Leitung von Konrektor Hans Fröhlich bei dem von Pater Leo aus Assisi mitgebrachten Lieblingslied "Tota pulchra es, Maria" von P. Bottoni durch seine Vortragskunst erneut glänzte.

Gäste und Besucher wurden beim Stehempfang durch die Sprecherin des Pfarrgemeinderates, Hermi Brauner, sehr herzlich begrüßt. "Wir sind stolz auf unseren Beck-Pater (wie er im Volksmund genannt wird)", bekannte Brauner. Gemeinsam mit Kirchenpfleger Anton Eismann überreichte sie Pater Leo ein Jubiläums- und Erinnerungsgeschenk. Dem schlossen sich die Ehemaligen der CAJ-Gruppe durch Helmut Weig und die jetzige CAJ-Vorstandschaft mit Pastoralreferentin Eva Bräuer an.

Freude hatte der Heimatpriester über die Anwesenheit von Pfarrer Klaus Stolz von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde. " Wir praktizieren echte Ökumene ", meinte Pfarrer Stolz bei seinem Glückwünschen mit Übergabe eines sinnvollen Geschenks.

Sichtliche Freude kehrte auch bei Landrat Simon Wittmann über das Priesterjubiläum des Flosser ein. Pater Leo habe ein Stück Stolz in den Landkreis gebracht. Er sei ein Ordensmann mit Herz und Verstand. "Wir haben einen guten Botschafter in Rom", freute sich der Landkreischef, der vor allem das Bekenntnis zu den heimatlichen Wurzeln durch Pater Leo herausstellte. Die Glück- und Segenswünsche für den Markt, aber auch persönlich, überbrachte Bürgermeister Günter Stich. Er erinnerte an die Verleihung der Bürgermedaille im April dieses Jahres als Zeichen der Wertschätzung und dankbaren Anerkennung für sein weltweites priesterliches Wirken.

Mit einer Überraschung wartete Pater Leo auf, als er dem ehemaligen Bürgermeister Fred Lehner mit Frau Anita zum 51. Hochzeitstag an seinem Jubelfest im Namen seiner Geschwister Hilde und Alfons mit einem Bildpräsent gratulierte. Die persönliche Freundschaft zwischen den Familien Beck und Lehner sprach Altbürgermeister Fred Lehner in seinem Dankeswort an.

Die Glückwünsche der Flosser an Pater Leo wollten kein Ende nehmen. Darin wurde die Beliebtheit und Wertschätzung des Ordensmannes in seiner Heimatgemeinde zum Ausdruck gebracht.

Die Vorbereitungen und der Service bei diesem Stehempfang durch Mitglieder des Pfarrgemeinderates konnten sich sehen lassen.

Gelegenheit Dank zu sagen hatte Pater Leo bei der Andacht um 17 Uhr in seiner Heimatkirche. Wieder hatten sich viele Gläubige eingefunden, um Gott zu preisen und zu loben. Festliche Musik war von Willibald Wirth (Violine) und Organistem Hans Fröhlich zu hören. In seiner Dankespredigt hatte Pater Leo aus der Apostelgesichte zitiert. Es seien vier Säulen, auf denen die Kirche aufgebaut sei. Das Gebet, die Lehre der Apostel, das Leben in Gemeinschaft durch das Zusammenkommen, das Miteinander Brot brechen und gemeinsam teilen. Pater Leo hob das Adveniat ebenso wie Anspruch und Wegweisung hervor. Was er an seinem Jubel- und Festtag erleben durfte, habe ihn tief bewegt. Mit der Aussetzung des Allerheiligsten und dem "Gegrüßet seist du, Königin, o Maria" durch die Gläubigen endete die Dankandacht und das große Jubiläum des Heimatpriesters.

Text und Bilder von Fred Lehner, weitere Bilder von Ingrid Popp

  • beck01
  • beck02
  • beck03
  • beck04
  • beck05
  • beck06
  • beck07
  • beck08
  • beck09
  • beck10
  • beck11
  • beck12
  • beck13
  • beck14

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de