Jubelkommunion

"Selig, die nicht sehen und doch glauben. Deshalb: Bleibt fest im Glauben." Dieses Wort und diese Bitte richtete Pfarrer Norbert Große beim Festgottesdienst am Weißen Sonntag an die 68 Jubelkommunikanten, die vor 25, 50 und 60 Jahren in ihrer Heimatkirche St. Johannes erstmals am Tisch des Herrn standen.

Freudig der Einzug in das Gotteshaus mit Kreuz, Ministranten, Pfarrer und Jubelkommunikanten, wo sie durch den Kirchenchor mit dem "Singet froh, wir haben Grund zum Danken" von Clarke empfangen wurden. Pfarrer Große hatte von einem weiten Weg, den viele Jubilare auf sich nahmen um dieses Fest mitfeiern zu können, gesprochen. Jubelkommunion sei ein Fest von besonderem Charakter. Es sei zugleich ein freudiges Wiedersehen nach vielen Jahren und Jahrzehnten. Ein Lebensweg mit der Erfahrung von Höhen und Tiefen. Die Erstkommunion bezeichnete der Prediger als einen Schritt in den christlichen Glaubenweg. Der Pfarrer gab den Jubilaren Anstoß für die Fortführung dieses richtigen Lebens- und Glaubensweges. Er könne in der Kirche gefunden werden. Pfarrer Große brachte das Beispiel von Apostel Thomas über Licht und Sinn mit dem Wort: "Jesus lebt" in Erinnerung.

Die Jubilare erneuerten ihr Taufversprechen, während der Chor mit den Liedern "Wer Gott die Ehre gibt" von Rieger und "Dem, der die Liebe ist" von Heizmann glänzte. Während der Kommunionausteilung sang der Kirchenchor: "Mit Brot und Wein" und das "Gott, wenn du uns segnest" von Heizmann. Der Festgottesdienst unter der musikalischen Leitung von Konrektor Hans Fröhlich, an der Orgel Christoph Fischer, endete mit dem Lobgesang der Gläubigen mit Überchor "Großer Gott wir loben dich".

Die Jubelkommunikanten gedachten mit Pfarrer Große im Friedhof der verstorbenen Geistlichen, Lehrer, Schulkameradinnen und Kameraden und fanden sich zur großen Familienfeier in den "Adlerstub'n" ein.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • jubelkommunion01
  • jubelkommunion02
  • jubelkommunion03
  • jubelkommunion04

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de