Patrozinium - Pfarrfest

Die Besichtigung des KTB-Geo-Zentrums in Windischeschenbach hat nicht nur bei den Kindern des Kindergartens St. Johannes M. Vianney einen nachhaltigen und bleibenden Eindruck hinterlassen, auch das Team um Leiterin Agnes Schwarzmeier war begeistert. Dass diese kleine Exkursion Nachwirkungen hatte, zeigte sich bei der Aufführung des Kindergartens zum Auftakt des Pfarrfestes der katholischen Kirchengemeinde am Sonntag mit dem Stück: „Mats und der Wunderstein". Kaum eine Aufführung wurde von den Kindern wurde mit so viel Freude und Begeisterung aufgenommen.

Der Spielhof des Kindergartens war in eine großartige Bühne umgewandelt worden. Schon der Auftritt der Kinder, sie waren als gierige, graue, schatzsuchende und tanzende Mäuse gekleidet, dazu Hase, Igel und Maulwurf und natürlich der Mats und Balthasar, wurden begeisternd aufgenommen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates, Markus Staschewski, hatte Leiterin Agnes Schwarzmeier den Besuch des KTB-Geo-Zentrums durch die Kinder als eine unvorstellbare Entdeckung der Schätze auf und unter der Erde angesprochen. Und genau mit diesem Thema befasste sich das Spiel, das die Kinder zur Aufführung brachten. „ Wir wohnen auf der Felseninsel „ sangen sie mit ihren hellen und klaren Stimmen. Als Erzählerin fungierte Agnes Schwarzmeier, während ihr Team alle Hände voll zu tun hatte, die einzelnen Auftritte, Vorträge, Tänze und Spiele in Szene zu setzen. Nachdenklich stimmte auch für die freudigen Zuschauer der Liedtext: „Die Erde unter unseren Füßen ist nur eine dünne Schicht, und wir müssen dafür sorgen, dass sie nicht an uns zerbricht". Die Wundersteingräber waren eifrig bei ihrer Arbeit. Doch das Unglück war geschehen. Was Jahrtausende Sturm, Wind und Wellen überdauert hatte, brach wie eine Sandhöhle zusammen. Eine Erkenntnis, dass man mit den Schätzen der Erde sorgfältig umzugehen hat. Die kleinen Schauspieler durften dankbaren Beifall erfahren, der auch für das Kindergartenteam mit Leiterin Agnes Schwarzmeier für eine begeisternde Aufführung galt.

Bei herrlichem Frühsommerwetter hatten sich im weiten Rund des Pfarrzentrums und im Pfarrcafe derweil viele Gäste und Besucher eingefunden. Sie alle begrüßte Pfarrer Norbert Große, der den vielen freiwilligen und fleißigen Händen für ihre Mitarbeit dankte. Frauenbund, Männerverein, Kindergarten und CAJ-Gruppe engagierten sich in vorbildlicher Weise. Abwechslung und Unterhaltung pur war angesagt. Dafür sorgten auch die schmissigen Weisen der Flosser Blaskapelle unter Hans Sellmeyer. Die Kinderunterhaltung durch die CAJ erfreute ebenso wie die reichhaltige Tombola des Kindergartens, wo es über 850 schöne Preise zu gewinnen gab. Der Spickerwettbewerb und die Hüpfburg waren ständig belegt. Grillspezialitäten fanden reißenden Absatz. Zufriedene Gesichter bei Veranstalter und Besucher, zu denen auch Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde zählten.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • pfarrfest01
  • pfarrfest02
  • pfarrfest03
  • pfarrfest04
  • pfarrfest05

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de