Kindergartenfest

Die „Gedanken und das Herz" wurden beim Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche St.Johannes für die Vorschulkinder des Kindergartens St.Johannes Maria Vianney ganz auf Gott gerichtet. Freude und Dankbarkeit sangen die Kinder beim „God made the sun". Pfarrer Norbert Große feierte mit dem Kindergarten erstmals diese eindrucksvolle Stunde. Nach den Fürbitten der Kinder machte der Pfarrer den Kindern verständlich, dass ein neues Leben beginne, doch in der Gemeinsamkeit die Stärke liege.

Erfreut hatten die kleinen Schauspieler Eltern, Verwandte und Gläubige mit dem Spiel „Swimmy – der Weg ins Leben". Leiterin Agnes Schwarzmeier, hervorragend unterstützt von ihrem prächtigen Team, hatte festgehalten, dass wir uns gemeinsam ins weite Meer des Lebens wagen können. Unsere Kinder sind für uns Swimmy, sie locken uns aus den Begrenzungen, lehren Zuversicht, Vertrauen, Arglosigkeit und Daseinsfreude. Wieder sprachen die Kinder die Fürbitten. Pfarrer Große hatte vor dem Segen der Kinder und Eltern herausgestellt, dass „Jesus die Mitte" sei.

Am Altartisch machten die Kinder mit ihren Eltern einen großen Reigen. Nach dem „Vaterunser" segnete Pfarrer Große die Kinder. Leiterin Agnes Schwarzmeier war es ein großer Bedürfnis, allen freiwilligen und ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern unter anderem für Rasenmähen, Garten- und allen Handwerksarbeiten ein herzliches Vergelt's Gott für viele Dienste im Kindergarten zu sagen.

„Auch kleine Zeichen können Großes zeigen". Das Kindergartenteam war Agnes Schwarzmeier für ihr persönliches Engagement, ihr beispielhaftes, souveränes und kollegiales Verhalten überaus dankbar, was stellvertretend Theresia Stadlbauer mit einem Blumenpräsent zum Ausdruck brachte. Die Stunde war angebrochen, wo sich die Kinder von ihren Eltern verabschiedeten, denn sie durften im Kindergarten in der „elternfreien Zone" eine Nacht verbringen.

Sie steht seit 25 Jahren im kirchlichen Dienst und ist der gute Geist im katholischen Kindergarten St.Johannes Maria Vianney. 16 Jahre war sie Leiterin dieser segensreichen Einrichtung, der sie seit vier Jahren als Erzieherin immer noch angehört: Die Flosserin Theresia Stadlbauer.

Beim Abschlussgottesdienst für die Vorschulkinder am Freitag in der Pfarrkirche St.Johannes, durfte sie durch Leiterin Agnes Schwarzmeier und dem Kindergartenteam viel Lob, Dank und Anerkennung erfahren. Sichtlich erfreut war Agnes Schwarzmeier über die bestandene Prüfung von Theresia Stadlbauer als graduierte Gestaltpädagogin. Das zeichne auch den Kindergarten aus.

Ziel des Grundkurses, so beschreibt es die Erzieherin, war die Förderung und Erweiterung der persönlichen und beruflichen Kompetenzen, den Menschen innen und außen kennen lernen und einzuschätzen. Es geht vom Handlungsprinzip der Selbsterfahrung aus – „learnin by doing". Inhalt des Grundkurses war schließlich die Entwicklung des Glaubens, Selbsterfahrung in Lebensgeschichte, Familienstruktur und Beziehungen, sowie pädagogische Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Theresia Stadlbauer hat es geschafft und das zu ihrem 25. Berufsjubiläum. Darüber freuten sich auch die Eltern der Kinder, die mit Pfarrer Norbert Große der neuen Gestaltpädagogin weiterhin alles erdenklich Gute und viel Freude in ihrem Berufsleben wünschten. Jedes Kind überreichte voller Herzlichkeit Theresia Stadlbauer eine Rose.

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • kiga2003_01
  • kiga2003_02
  • kiga2003_03
  • kiga2003_04
  • kiga2003_05
  • kiga2003_06
  • kiga2003_07

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de