Pfingsten

„Pfingsten ist die Geburtsstunde der Kirche und des Christentums. Gottes Geist wurde uns bei der Firmung geschenkt"

Zu Gast war Pater Pius vom Kloster Augustinus in Weiden. Er hatte mit Pfarrer Norbert Große als Zelebrant und den Gläubigen der katholischen Pfarrgemeinde am Pfingstsonntag Heilige Messe gefeiert.

Die Gemeinde sang eingangs: „Ein Haus voll Glorie schauet weit über alle Land, aus ewgen Stein erbauet von Gottes Meisterhand".

Die musikalische Gestaltung hatte der Kirchenchor unter Leitung von Christoph Fischer übernommen. Aufgeführt wurde die Messe von Willy Trapp: „Lob und Dank sei Dir" aus dem Deutschen Oratorium. Mit dem Zwischengesang „Komm, Schöpfer Geist", der Gabenbereitung „O komm, du Geist der Wahrheit" und dem Dank: „Herr, das Licht deiner Liebe" zeigte die Chorgemeinschaft wieder eine ansprechende gesangliche Leistung.

„Das Geschehnis an Pfingsten ist unglaublich, doch die Wirklichkeit spüren wir heute noch".

Pater Pius hatte von der frohen Botschaft gesprochen, die heute noch verkündet werde. „Jesus lebt. Er hat den Tod besiegt und sandte seinen Geist". Die Gläubigen hatte der Prediger aufgerufen, Zeugen des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe zu sein. Als Christen sollen wir glaubhaft mit Mund, Herz und Hand leben.

Pfarrer Norbert Große hatte Pater Pius für die Feier der Eucharistie herzlich gedankt. Er wünschte allen Mitgliedern der Pfarrgemeinde gesegnete Pfingstfeiertage. Der feierliche Abschluss endete mit dem Lied der Gemeinde: „Der Geist des Herrn erfüllt das All mit Sturm und Feuersgluten, er krönt mit Jubel Berg und Tal, er lässt die Wasser fluten".

Text und Bild(er) von Fred Lehner

  • pfingsten01
  • pfingsten02
  • pfingsten03

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de