Heiliger Abend und Weihnachtsfeiertag

Heiliger Abend:

Der Heilige Abend und das "Hochfest der Geburt des Herrn" standen in der St. Johannes-Kirche ganz im Zeichen musikalischer und gesanglicher Glanzpunkte in der Gesamtleitung von Konrektor Hans Fröhlich.

In der Christmette erfreute der Chor mit dem "Heilige Nacht" von Reichardt. Nach der Lesung wurde "Es ist ein Ros entsprungen" und als Antwortgesang auf das Weihnachtsevangelium Ophovens "Ehre sei Gott in der Höhe" gesungen. Während der Gabenbereitung beeindruckte die gesangliche Leistung des Kath. Kirchenchores mit dem "Transeamus". Mit wunderschönem Gesang wurde zur Kommunion Adams "Heilige Nacht" vorgetragen. Zum Auszug sangen Volk und Chor das "Stille Nacht".

1. Weihnachtsfesttag:

Seine erste Weihnacht feierte Pfarrer Norbert Große mit der Flosser Kirchengemeinde. Weihnachten sei ein "Staunen und Anbetung über das Geheimnis Gottes". Bei all den Geschenken, ob kleine oder große, stelle sich die Frage, was wir dem göttlichen Kind anbieten können.

Aus einer Geschichte zitierte der Pfarrer die Vorstellungen von Löwe, Fuchs und Pfau, die bedeutungslos waren. Dagegen haben Ochs und Esel Demut und Geduld, Schwäche und Ohmacht gezeigt. Dieses Staunen und Schweigen sei die Nähe Gottes. Er sei Mensch geworden, weil er in der Menschlichkeit Heil und Segen bringe. Pfarrer Große führte aus, dass Gott uns den Weg des ewigen Heiles bereiten werde.

Wieder war es der Kirchenchor, der mit seinen gesanglichen Vorträgen unter Leitung von Hans Fröhlich, an der Orgel Christoph Fischer, die Eucharistiefeier mit seinen Gesangsvorträgen eindrucksvoll gestaltete.

Zur Aufführung gelangte die Pastoralmesse von Ignaz Reimann. Der Chor sang "Ich steh an deiner Krippe hier" von J.S. Bach und erfreute mit dem "Singt Jubellieder" von Trapp. Das "O du fröhliche" für Chor und Gemeinde wurde zum Höhepunkt des Festamtes.

 

2. Weihnachtsfesttag:

Der 2. Weihnachtsfeiertag stand beim Festamt in der St.Johannes Kirche ganz im Gedenken des Heiligen Stephanus.

Die festliche Gemeinde sang eingangs: "Ich steh an deiner Krippe hier". Pfarrer Norbert Große hatte daran erinnert, dass auch in der heutigen Zeit Christen gegängelt, benachteiligt und verfolgt werden. Er rief alle Gläubigen auf, den christlichen Glauben nicht zu verstecken, sondern mutig zu bekennen, Mut zur Wahrheit zu haben. Die Freude der Gläubigen in diesen Tagen drückte sich durch das "Nun freut euch, ihr Christen, singet Jubellieder und kommet, o kommet nach Betlehem" aus. Mit einem eindrucksvollen Orgelspiel während der Kommunionausteilung verschönerte Konrektor Hans Fröhlich die Eucharistiefeier. Das Festamt endete nach dem Segen von Pfarrer Große mit dem "Es ist ein Ros entsprungen aus einer Wurzel zart".

Die anschließende Messfeier gestaltete das Lobpreisteam.

Text und Bilder von Fred Lehner

  • weihnacht1
  • weihnacht2
  • weihnacht3

Simple Image Gallery Extended

Drucken E-Mail

Pfarrei St. Johannes Floß  -  Pfarrer-Jakob-Raß-Zentrum 2  -  92685 Floß  -  Email: info@pfarrei-floss.de